• Startseite
  • Wissen
  • Was lebt in der Tiefsee? Forschungsschiff „Sonne“ bricht zu Expedition auf

Forschungsschiff „Sonne“ bricht zu Tiefseeexpedition auf

  • Welche Lebewesen bewohnen die Tiefsee? Forscherinnen und Forscher wollen dieser Frage bei einer Expedition mit dem Forschungsschiff „Sonne“ nachgehen.
  • An diesem Freitag bricht das Team aus 27 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu ihrer Reise von der Südspitze Grönlands bis zu den Kanarischen Inseln auf.
  • Die Untersuchungen in bis zu 5000 Metern Tiefe sollen auch dabei helfen, die Organismen tief im Ozean zu schützen.
Anzeige
Anzeige

Emden. Zu einer Tiefseeexpedition in den Nordatlantik bricht an diesem Freitag (8 Uhr) von Emden aus das Forschungsschiff „Sonne“ auf. An Bord sind 27 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Forschungsinstitute – darunter der Universität Hamburg, und des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel.

Die Forscher wollen bei der mehrwöchigen Expedition von der Südspitze Grönlands bis zu den Kanarischen Inseln das Leben in der Tiefsee genauer erforschen.

Dazu sollen in einer Tiefe von bis zu 5000 Metern unter anderem Proben aus dem Wasser und vom Meeresgrund entnommen werden. Zudem wollen die Forscher auch den Meeresboden kartieren. Ziel ist es, mit den so erhobenen Daten die Tiefsee künftig besser zu schützen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen