Warum besitzen viele Tiere einen Schwanz?

Wenn ein Hund sich freut, wedelt er mit dem Schwanz. Wenn eine Katze das tut, sollte man lieber auf Abstand gehen. Tiere nutzen ihre Körperverlängerung für ganz unterschiedliche Dinge. Welche das sind, verrät der Schlaufuchs.

Anzeige
Anzeige

Hannover. Vögel haben einen, Affen, Kühe, Hunde und Katzen auch: einen Schwanz. Die meist flauschige Körperverlängerung hat je nach Tierart eine andere Aufgabe. Eichhörnchen und Füchse können sich im Winter und in der Nacht unter ihrem Schwanz zusammenrollen und wärmen. Affen benutzen ihn als zusätzliche Hand und können sich so besser von Baum zu Baum hangeln. Biber nutzen ihren flachen, breiten Schwanz beim Schwimmen durchs Wasser als Ruder. Hunde sprechen mit ihren Schwänzen miteinander. Das können Katzen auch. Zudem können sie dank ihres Schwanzes bei weiten Sprüngen noch die Balance halten.

Wir Menschen benötigen seit Millionen Jahren keinen Schwanz mehr. Deshalb hat er sich im Lauf der Evolution zurückgebildet. Nur das Steißbein erinnert noch daran.

Von Ina Funk-Flügel/RND

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen