• Startseite
  • Wissen
  • Wann ist Ostersonntag 2021? Feiertag, Bedeutung, Öffnungszeiten

Welche Bedeutung hat der Ostersonntag?

  • Nicht alle wissen: Der Ostersonntag ist in Deutschland kein gesetzlicher Feiertag.
  • Was bedeutet das für Arbeitnehmer, und was hat es mit dem Ostersonntag eigentlich auf sich?
  • Die wichtigsten Fakten im Überblick.
Anzeige
Anzeige

Ostern ist das wichtigste Fest im christlichen Kirchenkalender. Als Familienfest ist es zudem tief in der Gesellschaft verwurzelt.

Coronabedingt konnte das Osterfest im vergangenen Jahr nur im kleinen Kreis gefeiert werden. Und auch im zweiten Pandemiejahr wird es noch weitreichende Einschränkungen geben müssen. Doch feiern lässt sich Ostern deshalb natürlich trotzdem. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Ostersonntag.

Video
Woher kommt der Osterhase?
0:59 min
Millionen Kinder in Deutschland warten gespannt darauf, wo an Ostern die Eier versteckt werden. Doch wieso ist das die Aufgabe eines Feldhasens? Ein Überblick.  © RND
Anzeige

Wann ist Ostern in diesem Jahr?

In diesem Jahr fällt Ostern auf das erste Aprilwochenende. Nach Karfreitag und Karsamstag am 2. beziehungsweise 3. April, findet Ostersonntag am 4. April 2021 statt.

Welche Bedeutung hat der Ostersonntag?

Während am Gründonnerstag an das letzte Abendmahl von Jesus mit seinen Jüngern, und am Karfreitag an die Kreuzigung Jesu erinnert wird, dient der Ostersonntag dem Gedenken an die Auferstehung Jesu nach seiner Kreuzigung. Für die Christen ist Ostern das höchste Fest. Zugleich beendet der Ostersonntag die Fastenzeit und leitet die 50-tägige Osterzeit ein, die bis Pfingsten währt.

Anzeige

Wo ist Ostersonntag ein gesetzlicher Feiertag?

Brandenburg ist das einzige Bundesland in Deutschland, in dem der Ostersonntag ein gesetzlicher Feiertag ist. Folgen hat dies, wenn Arbeitnehmer für den Ostersonntag einen Feiertagszuschlag fordern. Nur in Brandenburg können Arbeitnehmer diesen Anspruch geltend machen. In allen anderen Bundesländern wird der Ostersonntag wie ein ganz normaler Sonntag behandelt.

Anzeige

Wie wird Ostersonntag gefeiert?

Der Ostersonntag ist der ranghöchste Feiertag im Kirchenjahr. In Deutschland hat sich seit vielen Jahren der Brauch entwickelt, dass am Ostersonntag der „Osterhase“ die gefärbten Eier und Süßigkeiten für die Kinder versteckt – diese müssen sie dann suchen.

Essen an Ostern: Welche kulinarischen Bräuche gibt es?

Da Ostern auch das Ende der Fastenzeit im Christentum markiert, ist es auch ein Fest, an dem kulinarisch groß aufgetischt wird. Traditionell wird am Ostersonntag Lammfleisch gegessen. Nach Spinat am Gründonnerstag und Fisch am Karfreitag, werden am Ostersonntag traditionell Speisen verzehrt, die während der Fastenzeit tabu waren.

Weitere Osterbräuche: Gottesdienst und Osterfeuer

Verschiedene Gottesdienste werden darüber hinaus angeboten. Dabei erhalten die Gläubigen oft eine Kerze, die das Licht Christi symbolisieren soll. In vielen Orten finden traditionell Osterfeuer statt – worauf in diesem Jahr angesichts der Corona-Ansteckungsgefahr weitestgehend verzichtet werden muss.

Haben die Geschäfte am Ostersonntag geöffnet?

Einkaufscenter und Geschäfte haben am Ostersonntag grundsätzlich geschlossen. Blumenhändler und Bäcker dürfen für einige Stunden ihr Sortiment anbieten. Tankstellen sowie Geschäfte in Bahnhöfen und Flughäfen sollten in der Regel geöffnet haben.

Hinweis: Aufgrund der Corona-Pandemie gelten für Geschäfte gesonderte Bestimmungen. Über etwaige Änderungen der regulären Öffnungszeiten an den Osterfeiertagen informieren die Geschäfte oftmals selbst im Internet. Es gelten die jeweiligen Regeln der Corona-Landesverordnungen der Bundesländer.

RND/af/pf

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen