• Startseite
  • Wissen
  • Spenden für Australien: Wie und wo kann man bei den Australien-Bränden helfen?

Buschfeuer in Australien: So können Sie helfen

  • Die Feuer in Australien richten großen Schaden an.
  • Viele Prominente rufen deshalb zu Spenden auf.
  • Sollten auch Menschen in Deutschland spenden – und wenn ja, wohin?
Talisa Moser
|
Anzeige
Anzeige

Seit Monaten wüten die Feuer in Australiens Wäldern. Mehr als 100.000 Quadratkilometer des Landes sind bereits zerstört und mehr als eine Milliarde Tiere sind in den Flammen bisher ums Leben gekommen. Ein Ende der verheerenden Brände ist bisher nicht in Sicht. Auch für die Menschen werden die Brände immer bedrohlicher, denn die Feuer könnten noch Monate dauern.

Prominente bieten Hilfe an

Um die Hilfsmaßnahmen in Australien zu unterstützen, haben viele Hollywoodstars und Musikpromis ihre Hilfe angeboten. Elton John, Leonardo DiCaprio oder Chris Hemsworth zum Beispiel spenden viel Geld und forderten ihre Fans dazu auf, es ihnen gleichzutun. „Jeder Penny zählt“, schrieb der Schauspieler Hemsworth online und verkündete seine Spende in Höhe von einer Million Dollar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Wenn Sie ebenfalls helfen möchten, sollten Sie sich gut informieren.

Buschbrände in Australien: Vorsicht vor übereilten Spenden

Anzeige

Im Internet kursieren viele Spendenaktionen von Hilfsorganisationen und freiwilligen Feuerwehren vor Ort. Burkhard Wilke vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) warnt im Gespräch mit SWR 3 vor überstürzten Spenden: „Wir empfehlen aber den Spendern und Spenderinnen in Deutschland Zurückhaltung, weil es bisher noch kaum überschaubar ist – und zwar auch für australische Organisationen und Experten, für welche Zwecke Spenden konkret benötigt werden.“ In der Vergangenheit habe es Fälle gegeben, bei denen Organisationen an der Überforderung mit ungeplanten Einnahmen zerbrochen seien.

Wer doch spenden möchte, kann sich auf der Seite des DZI über Spendentipps informieren. Ein Sammelkonto der Regierung des Bundesstaates Victoria sei laut Wilke die beste Adresse für alle, die jetzt schon spenden wollen. Dieses ist auf der Website der Regierung zu finden. Auch die australische Botschaft in Deutschland informiert auf ihrer Seite über konkrete Spendenziele.

Anzeige

Alternativ könnte man an konkrete Zwecke spenden, so Dieter Schütze vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) in den „Stuttgarter Nachrichten“. Das Australische Rote Kreuz hat rund 1600 Helfer in 105 Evakuierungszentren im Einsatz, die die unzähligen Menschen betreuen, die in den Flammen ihr Zuhause verloren haben. Spenden nimmt die Schwestergesellschaft des DRK auf der australischen Website entgegen.

Spenden für Koalas, Kängurus und Co: So helfen Sie den überlebenden Tieren

Besonders der Tierwelt haben die Brände zugesetzt. Laut Berechnungen des WWF Australia sind bereits 1,25 Milliarden Tiere in den Feuern ums Leben gekommen. Für Koalas sind die Folgen verheerend. Bis zu 8400 von ihnen sollen in den Bränden an der mittleren Nordküste verendet sein, und den Känguru-Inseln fehlt so die Hälfte seiner Population.

Um den überlebenden Tieren, die von Tierschützern vor Ort gerettet werden können, zu helfen, bittet der NSW Wildlife Information, Rescue and Education Service (WIRES) auf einer Spendenseite auf Facebook um Hilfe. Auch der WWF sammelt auf seiner Seite Spenden.


“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen