• Startseite
  • Wissen
  • Nummer unterdrücken: So unterdrücken Sie Ihre Telefonnummer bei iOS und Android

Anonymität beim Telefonat: So unterdrücken Sie Ihre Rufnummer

  • Wenn Sie einen Anruf tätigen, geben Sie Ihrem Gesprächspartner die Möglichkeit, Ihre Rufnummer einzusehen und zu speichern.
  • Wenn Sie das nicht tun möchten, gibt es je nach Hersteller unterschiedliche Wege, Ihre Nummer dauerhaft unkenntlich zu machen.
  • Für eine einmalige Unterdrückung der Handynummer gibt es einen Code, den Sie vor dem Telefonat eingeben müssen, unabhängig vom Hersteller.
Anzeige
Anzeige

Wenn Sie eine andere Person anrufen, geben Sie Ihre Telefonnummer preis. Das mag in den wenigsten Fällen problematisch sein, aber was, wenn Sie jemanden anrufen, dem Sie diese Information über sich nicht geben möchten? Genau dafür gibt es die Unterdrückungsfunktion, die Ihre Rufnummer vor der Person, die Sie anrufen, verbirgt. Sie können Ihre Nummer entweder einmalig oder dauerhaft unterdrücken. Wo Sie die Einstellung für Ihr Smartphone finden oder wie Sie sogar Ihre Festnetznummer unterdrücken können, lesen Sie hier.

Wer bei Telefonaten mit dem Handy als „Anonym“ angezeigt werden möchte, kann das mit einer einfachen Tastenkombination tun. © Quelle: picture alliance/dpa/dpa-tmn

Nummer einmalig unterdrücken: Dieser Code verbirgt die Telefonnummer bei iOS und Android vor jedem Anruf

Anzeige

Wenn Sie Ihre Handyrufnummer nur für ein Telefonat unterdrücken möchten, wählen Sie vor der Nummer, die Sie anrufen möchten, den Code „#31#“ vor. Damit wird Ihre Nummer dem Empfänger als „Anonym“ angezeigt. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie von Ihrem iPhone oder Android-Gerät anrufen, dieser Code funktioniert auf allen Handys. Allerdings ist dies keine permanente Unterdrückung, Sie müssen den Code jedes Mal als Vorwahl benutzen, wenn Sie als „Anonym“ angezeigt werden möchten.

Wenn Sie bei Telefonaten mit bestimmten Personen immer als „Anonym“ angezeigt werden wollen, können Sie die Rufnummer dieser Person einfach mit dem Code „#31#“ als Vorwahl einspeichern.

Rufnummer bei iOS unterdrücken: dauerhafte Unterdrückung bei iPhones

Anzeige

Auf Ihrem iPhone können Sie einstellen, dass bei jedem von Ihnen ausgehenden Anruf Ihre Rufnummer verborgen wird. Dafür öffnen Sie die „Einstellungen“-App. Wählen Sie die Kategorie „Telefon“ aus. Tippen Sie dann auf den Punkt „Meine Anrufer-ID senden“. Wenn Sie die Option „Anrufer-ID senden“ deaktivieren, wird Ihre Handynummer bei keinem Anruf mehr angezeigt. Sie können diese Einstellung jederzeit wieder rückgängig machen.

Bei Apple ist das Verbergen der eigenen Rufnummer recht simpel. Etwas kniffliger sieht es bei Android-Geräten aus.

Rufnummer bei Android unterdrücken: dauerhafte Rufnummerunterdrückung bei Android-Handys

Anzeige

Bei Android-Geräten ist die Aktivierung der dauerhaften Rufnummerunterdrückung ein bisschen komplizierter, da hier jeder Anbieter sein eigenes Menü gestaltet und somit die Funktion an einem anderen Ort zu finden ist.

Als Erstes öffnen Sie die „Telefon“-App und schauen, ob es dort einen Reiter „Einstellungen“ gibt. Die Funktion kann je nach Hersteller des Smartphones anders heißen. Sie kann, wie bei Apple, den Namen „Anrufer-ID“ tragen oder aber „eigene Nummer anzeigen“, was die wohl offensichtlichste Option wäre. Wenn Sie in der „Telefon“-App nicht fündig werden, öffnen Sie die App „Einstellungen“. Dort gibt es meist eine Rubrik „Telefon“ oder „Anrufe“, unter der Sie die Funktion finden können. Sobald Sie die Funktion gefunden und geändert haben, wird Ihre Nummer dauerhaft unterdrückt. Auch bei Android-Geräten können Sie diese Einstellung jederzeit wieder rückgängig machen.

Festnetznummer unterdrücken: So geht’s

Anzeige

Falls Sie Ihre Festnetzrufnummer dauerhaft unkenntlich machen wollen, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Meist lässt sich die Unterdrückung der Rufnummer in Ihrem Onlinekundenprofil finden und ändern. Andernfalls können Sie auch mit dem jeweiligen Kundenservice sprechen, welcher diese Einstellung dann für Sie durchführt.

Wenn Sie Ihre Festnetznummer nur einmal verbergen möchten, gibt es auch hier einen Code, den Sie vor die Rufnummer wählen müssen, jedoch variiert dieser Code je nach Anbieter. Bei der Telekom wählen Sie die Kombination „*31#“ vor der Zielrufnummer. Bei Vodafone ist dieser Code die Kombination „*67*“, danach wählen Sie die Zielrufnummer. Bei den Anbietern 1&1 und O₂ besteht die Tastenkombination aus „*31*“.

Die einmalige Unterdrückung einer Festnetznummer klappt, wie auch bei den Handys, mit einem Code – dieser variiert jedoch je nach Anbieter.

Einmalige Anzeige der Rufnummer gewünscht?

Wenn Sie die dauerhafte Unterdrückung der Rufnummer aktiviert haben, Ihre Nummer aber für ein einzelnes Telefonat dem Empfänger anzeigen lassen möchten, gibt es je nach Anbieter wieder verschiedene Möglichkeiten. Wenn Sie einen Festnetzanschluss bei Vodafone haben und die permanente Rufnummerunterdrückung aktiviert haben, können Sie mit der Vorwahl „*76“ Ihre Rufnummer einmalig anzeigen lassen. Wenn Sie eine sogenannte HomeBox von Vodafone besitzen, wählen Sie die Kombination „*#*76″ vor der Telefonnummer, die Sie anrufen möchten. Bei der Telekom funktioniert die einmalige Aufhebung der Rufnummerunterdrückung mit der Vorwahl „#31#“. Wenn Sie Ihren Festnetzanschluss bei 1&1 abgeschlossen haben, funktioniert auch der Code „#31#“ für die einmalige Aktivierung der Rufnummeranzeige.

Wenn Sie Ihre Mobilfunknummer einmalig anzeigen lassen wollen, gibt es dafür leider keine Tastenkombination. Für diesen Fall müssen Sie die Einstellungen, die Sie zur permanenten Unterdrückung der Rufnummer gewählt haben, wieder rückgängig machen.

FAQ zur Unterdrückung von Rufnummern

  • Wie funktioniert die Rufnummerunterdrückung bei Huawei? Tatsächlich funktioniert die Aktivierung bei Huawei-Handys ein wenig anders als bei anderen Android-Geräten. Dazu gehen Sie auf das Telefonsymbol und tippen dort auf das Menü-Icon. Dann wählen Sie „Einstellungen“ aus. Gehen Sie danach auf die Option „Zusätzliche Einstellungen“, dort können Sie dann „Anrufer-ID“ auswählen. Wählen Sie „Rufnummer unterdrücken“ aus, um die Funktion zu aktivieren.
  • Wie unterdrücke ich meine Rufnummer auf einem Samsung-Handy? Auch beim Hersteller Samsung gibt es eine etwas andere Herangehensweise, um die Rufnummer dauerhaft zu unterdrücken. Öffnen Sie dazu Ihre „Telefon“-App und wählen Sie das Dreipunkt-Menü aus. Tippen Sie dann auf „Einstellungen“ und gehen dann auf die Option „Zusatzdienste“. Zuletzt wählen Sie „Ihre Anrufer-ID zeigen“, bei der Sie im ausklappenden Menü die Option „Nie“ auswählen.
  • Kann ich auch eine SMS mit unterdrückter Rufnummer senden? Nein, das funktioniert nicht über Ihr Handy.
  • Wer darf mit unterdrückter Rufnummer Anrufe tätigen? Sobald es sich bei einem Anruf um einen Werbeanruf handelt, muss die Telefonnummer dem Empfänger zugänglich sein. Privat- und Geschäftstelefonate, sofern es sich nicht um Werbung handelt, dürfen mit einer unterdrückten Rufnummer getätigt werden. Das wurde in dem Gesetz zur Bekämpfung unerlaubter Telefonwerbung und zur Verbesserung des Verbraucherschutzes bei besonderen Vertriebsformen festgelegt. Verstöße gegen dieses Gesetz werden mit hohen Geldstrafen belegt.

RND/mkr

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen