• Startseite
  • Wissen
  • NASA: „DaVinci+“ und „Veritas“ - zwei Missionen zur Venus geplant

„DaVinci+“ und „Veritas“: Nasa plant zwei Missionen zur Venus

  • Warum gibt es Leben auf der Erde - auf der Venus aber nicht?
  • Die Nasa will Antworten für die Lebensfeindlichkeit auf dem erdähnlichen Himmelskörper finden.
  • Die US-Raumfahrtbehörde will daher zwei neue Missionen zum Nachbarplanenten schicken.
Anzeige
Anzeige

New York. Die US-Raumfahrtbehörde Nasa plant zwei neue Missionen zum Nachbarplaneten Venus. „DaVinci+“ und „Veritas“ sollen im Zeitraum zwischen 2028 und 2030 von der Erde in Richtung des zweitinnersten Planeten des Sonnensystems aufbrechen, wie die Nasa am Mittwoch mitteilte.

Für die Entwicklung würden jeweils 500 Millionen Dollar zur Verfügung gestellt. Während „DaVinci+“ die Atmosphäre des erdähnlichen Himmelskörpers untersuchen soll, plant „Veritas“ das Kartieren der Venus.

Die ersten Missionen zur Venus seit 1978 sollen größeres Wissen darüber schaffen, warum die Venus trotz ähnlicher Voraussetzungen zu denen der Erde zu einem so lebensfeindlichen Planeten mit extremen Temperaturen wurde, so die Nasa weiter.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen