Mysteriöser Monolith in Utah wieder verschwunden

  • So überraschend wie die metallene Säule inmitten der Wüste von Utah aufgetaucht ist, ist sie nun wieder verschwunden.
  • Der knapp drei Meter hohe Monolith wurde von Unbekannten entfernt.
  • Unterdessen wird im Netz weiter über seinen Ursprung gerätselt.
Anzeige
Anzeige

Der Monolith von Utah, der in den vergangenen Tagen für weltweites Rätselraten gesorgt hat, ist wieder verschwunden. Wohin und von wem die rund drei Meter hohe Säule aus Metall abtransportiert wurde, ist unklar. Auch der Ursprung des Monolithen wirft weiterhin Fragen auf.

Bei einem Helikopterrundflug über der Wüste des US-Bundesstaates Utah hatten Wildschützer in der vergangenen Woche die Säule entdeckt. „Das war das Seltsamste, was mir in all den Jahren des Fliegens untergekommen ist“, sagte der Pilot Bret Hutchings dem Nachrichtensender KSLTV. Das Objekt sei über drei Meter hoch und aus einem grauen Metall, das fest im Felsuntergrund verankert zu sein scheint.

Unbekannte entfernen Monolithen

Anzeige

Nur wenige Tage nach der Entdeckung fehlt von dem Monolithen plötzlich jede Spur. Wie das Landverwaltungsamt von Utah am Samstag bei Facebook erklärte, sei die Säule laut einem „glaubwürdigen Bericht“ am Freitagabend von Unbekannten entfernt worden. Für die Aufklärungsarbeit ist das Amt eigenen Angaben zufolge nicht zuständig und verweist auf die örtlichen Polizeibehörden.

Das Auftauchen des mysteriösen Monolithen hatte im Internet zahlreiche Spekulationen befeuert. Science-Fiction-Fans vermuten Überbleibsel von außerirdischen Besuchern. Andere glauben, dass es sich bei der Säule um ein Werk des Künstlers John McCracken handeln könnte. McCracken fertigte nach Angaben des Guggenheim-Museums sehr ähnliche frei stehende Objekte in Form von Pyramiden, Würfeln oder Polyedern an. Der Bildhauer starb 2011 - doch sein Sohn Patrick erzählte der „New York Times“, sein Vater habe ihm bereits im Jahr 2002 gesagt, „er würde gerne Kunstwerke an abgelegenen Orten aufstellen, damit sie später entdeckt werden“.

Einige Spurensucher vermuten, dass das rätselhafte Objekt vor Oktober 2016 in der felsigen Region in Utah aufgestellt wurde. Das legten demnach Satellitenbilder aus verschiedenen Jahren nahe, auf denen es erst ab Herbst 2016 zu erkennen ist. Es blieb zunächst auch unbekannt, wie die Säule verankert war und wie tief sie in den Boden reichte.

Den genauen Standort des massiven Metallobjektes hatten die Behörden nicht mitgeteilt, um Schaulustige fernzuhalten. Allerdings gelang es einem Internetnutzer, die Koordinaten zu ermitteln, die er über die Onlineplattform Reddit teilte. Einige Neugierige besuchten daraufhin den Monolithen und teilten Fotos in sozialen Medien.

RND/mkr/mit dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen