• Startseite
  • Wissen
  • Eintrag ins Guinness-Buch: Paula ist Europas ältestes Faultier

Eintrag ins Guinness-Buch: Paula ist Europas ältestes Faultier

  • Faultier Paula bekommt eine Auszeichnung im Guinness-Buch der Rekorde, denn sie ist das älteste Faultier der Welt.
  • Seit 1971 lebt die Faultierdame im Bergzoo Halle/Saale.
  • Ein Grund zum Liegenbleiben: Am 20. Oktober ist Weltfaultiertag.
Anzeige
Anzeige

Halle/Berlin. "Paula ist das älteste Faultier, von dem wir wissen", sagte Jutta Heuer, die das Zuchtbuch dieser Tiere für Europa führt, der Deutschen Presse-Agentur vor dem Weltfaultiertag am 20. Oktober. Deshalb bekommt Paula jetzt sogar einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde.

Die Zweifingerfaultier-Dame lebt seit 1971 im Bergzoo Halle (Saale) und feierte im Juni Geburtstag. „Es ist kein Exemplar in Zoos oder freier Wildbahn bekannt, das mehr Jahre auf dem Buckel hat.“ Laut Heuer gab es Ende 2018 insgesamt 65 Faultiere in Deutschlands Zoos und 266 europaweit.

Video
Ältestes Faultier der Welt: Paula kommt ins Guinness-Buch
1:16 min
Paula ist 50 Jahre alt – und ein Faultier. Da es weltweit keinen älteren Artgenossen gibt, hat sie sich nun einen Weltrekordtitel damit verdient.  © dpa
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Faultiere sind nur im Energiesparmodus

Bis zu 20 Stunden am Tag schlummern Faultiere in Bäumen vor sich hin. In der freien Natur leben die Tiere zum Beispiel in den Wäldern Südamerikas. Auch Paula ruht sich am liebsten zwischen Ästen aus. Das Faultier lebt in einem Zoo in der Stadt Halle im Osten Deutschlands. Und es ist schon 50 Jahre alt.

Übrigens: Auch wenn uns Faultiere tatsächlich ziemlich faul vorkommen, sind sie es eigentlich gar nicht. Sie sind eher schlau. Denn durch ihre Nahrung, wie zum Beispiel Blätter, bekommen die Tiere nur wenig Energie. Deshalb müssen sie genau aufpassen, für was sie die Energie verbrauchen. Schnelle Bewegungen sind da eher eine Verschwendung.

RND/dpa