• Startseite
  • Wissen
  • Duschen bei Gewitter: Wer duscht, riskiert einen Stromschlag

Faktencheck: Wer während eines Gewitters duscht, riskiert einen Stromschlag

  • Dass Wasser Strom leitet, ist bekannt.
  • Theoretisch ist es also möglich, einen Schlag beim Duschen zu bekommen.
  • Aber unwahrscheinlich: Die meisten Häuser haben ein Blitzschutzsystem und modernere Häuser Leitungen aus Kunststoff.
Anzeige
Anzeige

Hannover. Theoretisch ist es möglich, bei Gewitter unter der Dusche einen Stromschlag zu bekommen. In der Praxis ist es aber eher unwahrscheinlich. Verfügt das Haus über ein Blitzschutzsystem, sind die Bewohner auch in der Dusche sicher, gibt der Verband der Elektrotechnik (VDE) an.

ZUM THEMA

Ohne Blitzschutz komme es auf das Alter des Gebäudes an: So verfügten moderne Häuser meist über Kunststoffrohre, die keinen Strom leiteten. In älteren Gebäuden seien hingegen alle metallenen Einrichtungen elektrisch verbunden. Nur „wenn diese Verbindungen vollständig und dauerhaft haltbar ausgeführt wurden, ist die Benutzung von Dusche oder Badewanne während eines Gewitters ungefährlich“.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen