• Startseite
  • Wissen
  • Corona-Impstoff im Oktober: Bill Gates spricht über möglichen Termin

Bill Gates: Erster Corona-Impfstoff schon im Oktober?

  • Der US-Unternehmer Bill Gates sieht eine Chance, dass schon im nächsten Monat ein Corona-Impfstoff bereitstehen könnte.
  • Die deutschen RNA- und DNA-Impfstoffe sieht er dabei nicht im Rennen.
  • Laut Gates könnten die Pharmaunternehmen Pfizer und Moderna Ende Oktober eine Notfallzulassung bekommen.
Anzeige
Anzeige

Der US-amerikanische Unternehmer Bill Gates investiert mit seiner Bill & Melinda Gates Foundation viel Geld in die Suche nach einem Corona-Impfstoff. Im Interview mit dem “Spiegel” sagt Gates nun, dass es eine Chance gäbe, dass dieser noch im Oktober komme.

Video
Ein näherer Blick auf das Coronavirus
0:56 min
Die Corona-Krise hält Deutschland, Europa und die Welt in Atem und legt das öffentliche Leben weitgehend lahm. Hier ein näherer Blick auf den Übeltäter.  © Reuters

Gates: Deutsche Impfstoffe keine kurzfristige Hilfe

Der Mitbegründer von Microsoft spricht zwar nur von einer “winzigen Chance” – aber immerhin: Seiner Meinung nach könnten die Pharmaunternehmen Pfizer und Moderna in ihren Testreihen bereits Ende Oktober ausreichend Daten für die Notfallzulassung eines Corona-Impfstoffes gesammelt haben.

Anzeige

Weiter sieht Gates laut “Spiegel” auch für AstraZeneca, Johnson & Johnson, Novavax und Sanofi und den beiden RNA-Impfstoffen von Pfizer und Moderna gute Erfolgschancen und meint, “dass drei oder vier von diesen sechs Vakzinen bis Anfang 2021 eine Notfallzulassung erhalten”.

Anzeige

In den sogenannten RNA- und DNA-Impfstoffen, die etwa von den deutschen Pharmaunternehmen CurVac und Biontech entwickelt werden, sieht Bill Gates keine kurzfristige Lösung. Die deutschen Impfstoffe wären so weit, wenn man “weitere fünf oder zehn Jahre warten” könne. Der US-Amerikaner hält es aber für “unwahrscheinlich, dass wir diese Impfstoffe in Entwicklungsländern in großem Maßstab einsetzen können”.

RND

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen