• Startseite
  • Wissen
  • Australia Day 2020: Was hat es mit Australiens Nationalfeiertag auf sich?

Australia Day 2020: Was hat es mit Australiens Nationalfeiertag auf sich?

  • Am 26. Januar feiert ganz Australien ihren Nationalfeiertag, den Australia Day.
  • Traditionell finden zahlreiche Feierlichkeit im ganzen Land statt.
  • Allerdings kommt es auch immer wieder zu Kritik an dem nationalen Gedenktag.
Anzeige
Anzeige

Hannover. Beim Australia Day geht es vor allem darum, seinen Stolz, Australier zu sein, zu feiern und der Geschichte Australiens zu gedenken. Doch was heißt das genau und warum wurde in den vergangenen Jahren in heftigen Debatten darüber gestritten, ob es den Australia Day in dieser Form weiter geben sollte?

Wann ist der Australia Day?

Der offizielle Nationalfeiertag Australiens wird traditionell jährlich am 26. Januar mit zahlreichen Feierlichkeiten begangen. Fällt dieser Tag auf ein Wochenende, genießen die Bürger des Landes zusätzlich einen freien Montag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Was steckt hinter dem Australia Day?

Der 26. Januar ist ein historisches Datum, denn im Jahre 1788 ging an diesem Tag Captain Arthur Philipp mit seiner Crew in der kleinen Bucht im Port Jackson von Sydney an Land und hisste die britische Flagge.

Dies markiert den Start der britischen Kolonisierung des australischen Kontinents. Die Flotte aus elf Schiffen, genannt First Fleet, war am 13. Mai 1787 in See gestochen um eine britische Strafkolonie zu gründen. Und so feiern Befürworter bis heute den Australia Day als den Tag, an dem die große Nation im Down Under geboren wurde.

Wie wird der Australia Day gefeiert?

Anzeige

Den Australia Day feiern die patriotischen Australier ausgiebig mit Strandpartys, Paraden, Sportveranstaltungen, Festivals und Konzerten. Und auch private Veranstaltungen und Familienfeste werden gerne an diesem Tag abgehalten.

So sammeln sich tausende Menschen an der Promenade des Sydney Harbour um sich die Australia Day Regatta anzuschauen. Während des Australia Day ist häufig die Parole "Aussie, Aussie, Aussie, Oi, Oi, Oi" zu hören.

Anzeige

Am Abend wird der Australia Day mit einem abschließenden Feuerwerk gekrönt. Das größte Feuerwerk wird in Perth gezündet, wo sich auch die größte Veranstaltung abspielt. An den Ufern des Swan Rivers finden sich rund ein Drittel der Einwohner aus Perth zusammen, um ihren Nationaltag zu feiern.

Kritik und Debatten um den Australia Day

Gegner des Australia Day üben seit Jahren Kritik an dem Feiertag. Dabei geht es hauptsächlich um das Datum, da die Ankunft der Briten in Australien für die Ureinwohner den Beginn einer Zeit der Unterdrückung bedeutete. So stehe der 26. Januar 1788 besonders in Verbindung mit Enteignung und Ausrottung.

Aboriginal People haben bereits im Jahr 1938 die Aboriginal Organisation gegründet und nannten den 26. Januar „Day of Mourning” – „Tag der Trauer“.

Unter dem Hashtag #ChangetheDate fordern einige Australier, den Nationalfeiertag auf ein anderes Datum zu verlegen. Als Alternative käme beispielsweise der 1. Januar in Frage, um den 1901 erfolgten Zusammenschluss der unabhängigen, britischen Kolonien in Australien zu feiern.

Buschfeuer überschatten den Australia Day

Anzeige

Die katastrophalen Feuer, die in Australien wüten und weltweit für Entsetzen sorgen, prägen dieses Jahr auch den australischen Nationalfeiertag. In Sidney wurden viele Mitglieder der Feuerwehr und deren Familien zu einem Live-Konzert eingeladen. So soll speziell den zahlreichen Helfern, die bei der Bekämpfung der riesigen Buschfeuer und bei der Rettung zahlloser Tiere im Einsatz waren, gedankt werden.

Von RND/tr/lk