• Startseite
  • Wissen
  • 2020 ist drittes Dürrejahr: Experten befürchten katastrophale Folgen für den Wald

Drittes Dürrejahr: Experten fürchten katastrophale Folgen für den Wald

  • Bereits die vergangenen zwei Jahre waren ungewöhnlich trocken.
  • Nach den ersten regenarmen Monaten wird sich dieser Trend wohl auch 2020 fortsetzen.
  • Ein drittes Dürrejahr in Folge könnte Deutschlands Wäldern laut Experten schwer zusetzen.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Ein drittes Dürrejahr in Folge könnte Deutschlands Wäldern laut Einschätzung eines Experten schwer zusetzen. Bereits die letzten beiden Sommer seien klimatologisch gesehen “Extremereignisse” gewesen, sagte Henrik Hartmann vom Max-Planck-Institut für Biogeochemie bei einer vom Science Media Center organisierten Pressekonferenz. “Und dementsprechend kommen die Bäume an ihre Grenzen.”

Fichte, Buche und Eiche von Dürrefolgen betroffen

In Bezug auf einige Baumarten sei es dann “unter Umständen soweit, dass man von einer Katastrophe sprechen kann”.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Hartmann nannte unter anderem die Fichte, die gerade bei wärmeren Temperaturen auch vom Borkenkäfer-Befall betroffen sei. Auch Buche und Eiche hätten Probleme.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen