Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Regierung stellt Pläne vor

Die Luftfahrt soll klimaneutral werden

2019 entfielen von 38 Milliarden Tonnen des globalen CO2-Ausstoßes etwa 950 Millionen Tonnen auf den Luftverkehr.

Die Bundesregierung hat ein Strategiepapier zur klimaneutralen Luftfahrt vorgestellt.

Berlin. Wie sieht die Zukunft der Luftfahrt aus? Und wie lässt sich der Luftverkehr klimaschonend gestalten? Darauf will die Bundesregierung nun Antworten finden. Am Dienstag stellte die Luftfahrtskoordinatorin der Regierung, Anna Christmann (Grüne), gemeinsam mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Oliver Luksic (FDP) ein Strategiepapier zur „klimaneutralen Luftfahrt“ vor. Die Luftfahrt sei ein Schlüsselsektor für Deutschland, betonte Luksic. Für den Weg hin zu klimaneutralem Fliegen sei es wichtig, dass der Staat Leitplanken setze.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das von den jeweiligen Ministerien – Wirtschaft und Verkehr – gemeinsam erarbeitete Papier behandelt Punkte, wie das Fliegen künftig umweltschonender gestaltet werden kann. Beim Wandel gelte es, Arbeitsplätze und Wertschöpfung zu erhalten. Dabei komme dieser bis 2025 laufenden Wahlperiode erhebliche Bedeutung zu, um Weichen für effizientere Flugzeuge, alternative Antriebe und einen Markthochlauf neuer Kraftstoffe zu stellen. Auch an Flughäfen sollen Treibhausgasemissionen gesenkt werden, etwa durch mehr Elektrofahrzeuge. Zudem könnten an Flughäfen Fotovoltaik- oder Bodenstromanlagen dazu beitragen, Treibhausemissionen zu senken, heißt es.

Bei der ILA soll es auch um die Klimakrise gehen

Die Ziele im Papier sind durchaus ambitioniert: Man wolle Deutschland zum internationalen Vorreiter des CO₂-neutralen Fliegens machen. Die Vorstellung des Papiers fand am Vortag der Eröffnung der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) in Schönefeld statt. Dort treffen am Mittwoch Vertreterinnen und Vertreter der Luft- und Raumfahrtindustrie aufeinander. Bei der vom Ukraine-Krieg überschatteten Messe soll es auch um die Frage der Klimaneutralität gehen. Vorgesehen für den klimaneutralen Umbau des Luftverkehrs sind unter anderem Forschungs- und Förderprogramme.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Wie können Flugzeuge klimaneutral fliegen?

Manfred Aigner, Experte für Verbrennungstechnik vom DLR, spricht mit dem RND darüber, wie Flugzeuge klimaneutral fliegen können.

Zudem soll auch die Bundeswehr mit ihren Flugzeugen als Nachfragerin für neue Kraftstoffe auftreten. Laut Koalitionsvertrag sollen die Einnahmen aus der Luftverkehrssteuer für Starts von deutschen Flughäfen unter anderem zur Förderung strombasierter Flugkraftstoffe verwendet werden. Grüne Alternativen zum Kerosin sind bislang allerdings kaum entwickelt und werden milliardenschwere Investitionen in Forschung und Entwicklung benötigen. Als Forum für den Umbauprozess ist ein „Arbeitskreis klimaneutrale Luftfahrt“ vorgesehen, in dem Unternehmen, Verbände, Forschung, Gewerkschaften und gesellschaftliche Gruppen vertreten sein sollen.

Mit Material von DPA

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.