• Startseite
  • Wirtschaft
  • Umfrage: Interesse an Elektroautos ist in der Stadt geringer als auf dem Land

Umfrage: Interesse an Elektroautos ist in der Stadt geringer als auf dem Land

  • Das Interesse an Elektroautos in Deutschland steigt weiter an.
  • Im August wurden mehr als 16.000 Fahrzeuge mit reinem Elektroantrieb neu zugelassen - dreimal so viele wie im Vorjahresmonat.
  • Einer Umfrage zufolge planen vor allem Menschen in ländlichen Gebieten die Anschaffung eines Elektroautos.
Anzeige
Anzeige

München. Der französische Hersteller Renault hat bei den reinen Elektroautos nach einer Analyse des Maklerportals Check24 eine führende Position in Deutschland. Demnach ist der Renault Zoe mit einem Anteil von knapp 20 Prozent das am häufigsten versicherte voll elektrische Auto in Deutschland, gefolgt von Teslas Model 3 mit 11,6 Prozent und e-Golf von VW mit 9,5 Prozent, wie Check24 am Dienstag mitteilte. Absolute Zahlen nannte das Online-Portal “aus Wettbewerbsgründen” nicht.

Das Münchner Unternehmen verfügt zwar über keine Zulassungszahlen, dennoch sind die Daten ein Indikator für die Beliebtheit einzelner Fahrzeugmodelle. Über Check24 werden nach Unternehmensangaben jährlich mehr als eine Million Kfz-Versicherungsverträge vermittelt. In diesem Jahr sind die Autoverkäufe insgesamt wegen der Corona-Krise eingebrochen, doch der Absatz von Elektroautos nimmt stark zu.

Zulassungen von reinen Elektroautos nehmen zu

So wurden laut Kraftfahrtbundesamt im August 16.076 Fahrzeuge mit reinem Elektroantrieb neu zugelassen, mehr als dreimal so viele wie im Vorjahresmonat. Insbesondere Tesla hat seinen Marktanteil demnach stark gesteigert.

Anzeige

Nach einer von Check24 in Auftrag gegebenen YouGov-Umfrage könnte das Interesse an E-Autos auf dem Land trotz der weiterhin geringen Zahl öffentlicher Ladesäulen sogar höher sein als in der Stadt. Demnach planen zwölf Prozent der Land- und Vorstadtbewohner den Kauf eines reinen E-Autos, aber nur neun Prozent der Städter.

“Auf dem Land können viele Autofahrer ihren Elektrowagen zu Hause in der eigenen Garage aufladen”, sagte dazu Tobias Stuber, der Geschäftsführer Kfz-Versicherungen. “In der Stadt kann es dagegen schon schwierig werden, einen freien Parkplatz mit Ladesäule zu finden.” YouGov befragte im Juli mehr als 2000 Bürger für die repräsentative Umfrage, allerdings war der Anteil derjenigen, die sich ein neues Auto anschaffen wollten, mit 285 vergleichsweise klein.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen