Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

„Quäle mich selbst“

Nach Twitter-Übernahme: Elon Musk berichtet von hohem Arbeitspensum

Der neue Twitter-Chef Elon Musk.

Der neue Twitter-Chef Elon Musk.

Nusa Dua. Der US-Milliardär und neue Twitter-Eigentümer Elon Musk führt kein leichtes Leben. Diese Botschaft richtete Musk am Montag an junge Menschen, die sich seinen unternehmerischen Erfolg zum Vorbild nehmen. „Passt auf, was ihr euch wünscht“, sagte Musk per Videoschalte einem Wirtschaftsforum in Bali.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Ich bin mir nicht sicher, wie viele Leute tatsächlich gerne ich wären. Sie würden gerne so sein, wie sie sich vorstellen, wie ich bin, was nicht dasselbe ist“, sagte er. „Ich meine, das Ausmaß, in dem ich mich selbst quäle, ist die nächste Stufe, offen gesagt.“

Musk äußerte sich auf dem B20-Wirtschaftsforum vor dem G20-Gipfel. Er nahm per Videolink an der Konferenz teil, nachdem ursprünglich erwartet worden war, er werde persönlich erscheinen. Der indonesische Minister und Organisator des Gipfels, Luhut Binsar Pandjaitan, erklärte, Musk sei nicht nach Bali gekommen, weil er sich auf einen Gerichtstermin im Laufe der Woche vorbereite.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Und auch sonst hat Musk nach eigener Aussagen viel zu tun. „Mein Arbeitspensum hat in letzter Zeit ziemlich zugenommen", sagte er mit einem Lachen in Anspielung auf die Übernahme von Twitter. Der Unternehmer erschien auf dem Bildschirm in einem abgedunkelten Raum und erklärte, es habe kurz zuvor einen Stromausfall gegeben. Sein Gesicht, das auf eine große Leinwand über dem Gipfelsaal projiziert wurde, schien rot zu leuchten, als es sich im Kerzenlicht spiegelte - ein Anblick, den er als bizarr beschrieb.

RND/AP

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Top Themen

Energiekosten
 
49-Euro-Ticket
 

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken