Tesla meldet das fünfte Quartal in Folge schwarze Zahlen

  • Der amerikanische Elektroautobauer stemmt sich erfolgreich gegen die Corona-Krise.
  • Tesla hat im vergangenen Quartal einen Gewinn von mehr als 331 Millionen Dollar bilanziert.
  • Damit konnte das Unternehmen die Expertenschätzungen schlagen. Der Autobauer hat zugleich bekräftigt, in diesem Jahr eine halbe Million Fahrzeuge auszuliefern.
Anzeige
Anzeige

Palo Alto. Der US-Elektroautobauer Tesla hat im fünften Quartal in Folge schwarze Zahlen geschrieben und seine ambitionierten Jahresziele bestätigt. In den drei Monaten bis Ende September wurde ein Nettogewinn von 331 Millionen Dollar (279 Millionen Euro) erzielt, wie der Konzern des Tech-Milliardärs Elon Musk am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte.

Damit steigerte Tesla das Ergebnis gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 131 Prozent. Der Umsatz kletterte um 39 Prozent auf 8,8 Milliarden Dollar. Tesla übertraf die Markterwartungen klar, die Aktie reagierte nachbörslich zunächst mit einem deutlichen Kursanstieg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Tesla hält an Absatzzahlen fest

Anzeige

Tesla bekräftigte zudem, trotz Belastungen durch die Corona-Krise am ehrgeizigen Vorhaben festzuhalten, in diesem Jahr eine halbe Million Fahrzeuge auszuliefern. In den ersten drei Quartalen wurden knapp 320 000 Autos an die Kundschaft gebracht, 139 593 davon im vergangenen Vierteljahr.

Das Jahresziel von 500 000 Auslieferungen zu erreichen, sei allerdings schwieriger geworden, räumte Tesla im Geschäftsbericht mit Blick auf die Pandemie ein. Mit den überraschend starken Quartalszahlen baut das Unternehmen seine Erfolgsserie aus - an der Börse ist Tesla schon länger der wertvollste Autobauer der Welt.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen