• Startseite
  • Wirtschaft
  • Schließungen bei Galeria Karstadt Kaufhof: Wie Discounter profitieren könnten

Wie Discounter von Schließungen bei Galeria Karstadt Kaufhof und Co. profitieren könnten

  • Discounter wollen die Filialschließungen bei Galeria Karstadt Kaufhof und Co. nutzen, um zu expandieren.
  • Händler wie Kodi, Decathlon und Woolworth wollen Hunderte neue Standorte eröffnen, wie das Magazin “Wirtschaftswoche” berichtet.
  • Denn nun stehen immer mehr Geschäfte in den besten Lagen in den Innenstädten leer.
Anzeige
Anzeige

Galeria Karstadt Kaufhof schließt 56 Geschäfte, die Mediamarkt-Saturn-Gruppe 14. Während zahlreiche Handelsunternehmen im Zuge der Corona-Pandemie Verluste in Milliardenhöhe einfahren, Stellen streichen und Märkte schließen müssen, profitieren vor allem Discounter von der Krise. Händler wie Kodi, Decathlon und Woolworth wollen Hunderte neue Standorte eröffnen, wie das Magazin “Wirtschaftswoche” berichtet.

Immer mehr Geschäfte stehen leer – Billiganbieter wollen expandieren

Demnach trotzen vor allem drei Händlertypen der Corona-Krise: Discounter wie Tedi, Kodi und Kik könnten von einer Rezession profitieren, weil Verbraucher sparen müssen. Händler mit solventen Eigentümern – etwa die Möbelhauskette Dänisches Bettenlager – nutzten die sinkenden Mieten aus und wollten ihr Geschäft ausbauen. Auch Handelsketten wie Biosupermärkte hätten in der Corona-Pandemie einen Nachfrageboom erlebt.

Billiganbieter profitieren vor allem von den Filialschließungen von Ketten wie Galeria Karstadt Kaufhof und Esprit. Denn nun stehen immer mehr Geschäfte in den besten Lagen in den Innenstädten leer.

Kodi, Woolworth, Decathlon: Discounter wollen zahlreiche Märkte eröffnen

Anzeige

Der Haushaltswarendiscounter Kodi betreibt rund 250 Geschäfte in Deutschland und hat bereits große Expansionspläne. “2021 werden wir die Anzahl der Neueröffnungen vervielfachen”, sagte der Marketingchef des Unternehmens der “Wirtschaftswoche”. Aber auch Rivale Tedi wolle 150 neue Filialen eröffnen. Der Textildiscounter Kik plane sogar, in Europa jährlich 200 Neueröffnungen zu realisieren. Auch die Einzelhandelskette Woolworth und der französische Sportdiscounter Decathlon dürften demnach profitieren.

RND/bk


  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen