Verdacht auf Listerien: Discounter Penny ruft Gorgonzola-Käse zurück

  • Der Discounter Penny ruft in mehreren Bundesländern Käse des italienischen Herstellers IGOR s.r.l. zurück.
  • Er könnte von gefährlichen Listerien befallen sein.
  • Betroffen sind zwei Produkte.
|
Anzeige
Anzeige

Hannover. Der Discounter Penny ruft vorsorglich Käse zurück: Er könnte mit gesundheitsschädlichen Bakterien des Typs Listeria monocytogenes verseucht sein. Listerien können Durchfall, Fieber und Erbrechen auslösen und bei Menschen, die zur Risikogruppe zählen, sogar lebensgefährlich sein.

Discounter Penny ruft Käse zurück: Diese Käsesorten sind betroffen

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Betroffen sind zwei Produkte des italienischen Herstellers IGOR s.r.l., die mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 26.11.2019 gekennzeichnet sind: die Käsesorten „San Fabio Gorgonzola Dolce DOP 200g“ mit der Artikelidentifikationsnummer 23685390 und „San Fabio Gorgonzola Piccante DOP 200g“ mit der Nummer 22138569. Kunden können die betroffene Ware im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen ihr Geld zurück.

Listerienbefall: Märkte aus mehreren Bundesländern ausgenommen

Produkte aus Penny-Märkten in den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Saarland sind von dem Rückruf nicht betroffen. Alle anderen haben den Käse nach einer umgehenden Reaktion des Herstellers aus den Regalen genommen.

Anzeige




“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen