Mögliche Verunreinigungen: Hansaplast ruft vier Pflaster-Produkte zurück

  • Aufgrund möglicher Verunreinigungen ruft Beiersdorf vorsorglich vier Hansaplast-Produkte zurück.
  • Betroffene Produkte wurden zwischen dem 30.04. und 27.05.2020 verkauft.
  • Für die Rückerstattung oder einen Ersatz können sich Verbraucher direkt an den Hersteller wenden.
Anzeige
Anzeige

Hamburg. Das Unternehmen Beiersdorf ruft vorsorglich einige Pflaster-Produkte der Marke Hansaplast zurück, die nach dem 30. April verkauft worden sind. Hintergrund sei das Risiko einer potenziellen mikrobiellen Verunreinigung, teilte das Unternehmen am Mittwoch (27. Mai) mit. Dabei seien nur bestimmte Produkte betroffen.

Die Rückruf-Aktion beziehe sich auf folgende vier Meterware-Produkte, also Pflaster zum individuell Zuschneiden:

  • Classic 1 m x 6 cm und 1 m x 8 cm
  • Sensitive 1 m x 6 cm
  • Elastic 1 m x 6 cm
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige
Vom Rückruf betroffen sind diese vier Hansaplast-Produkte. © Quelle: Beiersdorf AG
Anzeige

Verbraucher sollen gekaufte Produkte überprüfen

Es seien nur Produkte, die zwischen dem 30.04. und 27.05.2020 im Handel zum Verkauf standen, betroffen. Wer in diesem Zeitraum eines der genannten Produkte erworben hat, kann anhand der folgenden Chargennummern überprüfen, ob das Produkt betroffen ist. In dem Fall empfiehlt Hansaplast, die Verwendung betroffener Produkte ab sofort einzustellen.

Anzeige
  • Hansaplast Classic 1 m x 6 cm, GTIN 4005800001833, Chargenr. 01624321, 01624323, 01664440
  • Hansaplast Classic 1 m x 8 cm, GTIN 4005800452932, Chargenr. 01514290
  • Hansaplast Elastic 1 m x 6 cm, GTIN 4005800174612, Chargenr. 01434235, 01624322
  • Hansaplast Sensitive 1 m x 6 cm, GTIN 4005800402968, Chargenr. 01624324, 01714443, 01714448
Auf der Unterseite der Verpackung finden Verbraucher die Chargennummer. © Quelle: Beiersdorf AG

Für die Rückerstattung können Verbraucher direkt bei dem Hersteller anrufen unter 040 49 09 75 70 (8.00 bis 18.00 Uhr, Montag bis Freitag). Ersatz werde auch für unvollständige Packungen sowie im Falle eines fehlenden Kaufbelegs verschickt.

RND/dpa/dale

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen