Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Reaktion auf die Energiekrise

Hilfe für Unternehmen: Habeck kündigt Energieschutzschirm für Herbst und Winter an

Wirtschafts- und Klimaminister Robert Habeck (Grüne).

Wirtschafts- und Klimaminister Robert Habeck (Grüne).

Berlin. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat neue Hilfsprogramme und einen deutlich größeren Unternehmensschutzschirm angekündigt, um die deutsche Wirtschaft sicher durch Herbst und Winter zu bringen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Ich bin in Sorge, was die wirtschaftliche Entwicklung anbetrifft. Die hohen Energiepreise, die Weizenpreise, gestörte Lieferketten setzen viele Betriebe enorm unter Druck. Gerade für kleine und mittlere Betriebe ist das ein ernstes Problem“, sagte Habeck dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. „Es gibt die Gefahr von Betriebsaufgaben und der müssen wir begegnen. Deshalb werden wir die Hilfsprogramme erweitern“, kündigte der Vizekanzler an.

An diese Energiesparmaßnahmen müssen sich Privathaushalte nun halten

Ab Herbst soll es in deutschen Städten dunkler und kühler werden – jedenfalls ein bisschen. Doch was gilt jetzt für Privatwohnungen?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Es gibt bereits einen Schutzschirm, unter den auch kleine und mittlere Unternehmen schon schlüpfen können. Aber es ist klar: Für den Herbst und Winter müssen wir den Schutzschirm größer aufspannen“, sagte Habeck weiter. „Daran arbeiten wir mit Hochdruck und Konzentration, damit wir zielgenau und wirksam unterstützten“, so der Grünen-Politiker. „Wir eichen die Programme und erweitern sie.“

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen