Süßstoffe hinzugefügt: Pepsi änderte Rezeptur – zum Ärger mancher Kunden

  • Die Rezeptur der Pepsi Cola ist vom Hersteller geändert worden.
  • Das Getränk enthält nun weniger Zucker und 35 Prozent weniger Kalorien, dafür aber Süßstoffe.
  • Manche Kunden kritisieren, dass die Rezeptur “klammheimlich” geändert worden sei.
Anzeige
Anzeige

Die Rezeptur der Pepsi Cola ist vom Hersteller geändert worden. Das Getränk enthält mittlerweile weniger Zucker und 35 Prozent weniger Kalorien, dafür aber Süßstoffe, wie das Unternehmen PepsiCo dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) mitteilte. Der Hersteller begründet die Entscheidung damit, dass das Unternehmen “als Mitglied der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke (wafg) – in Einklang mit der Nationalen Reduktions- und Innovationsstrategie der Bundesregierung – den Gehalt von Zucker, Salz und gesättigten Fettsäuren in unseren Produkten kontinuierlich reduzieren” will.

Rezeptur “klammheimlich” geändert: Kunden über Süßstoffe verärgert

Die reformulierte Cola samt dem Zusatz der Süßstoffe Acesulfam K und Sucralose ist bereits seit Ende Juli erhältlich. Die Rezeptur wurde auch in Frankreich, Spanien, Belgien, Italien und Portugal geändert. Auf die Frage, ob die Anpassung der Zutaten öffentlich angekündigt wurde, verwies PepsiCo auf das Produktetikett, auf dem die Änderung der Rezeptur ausgewiesen wurde.

Im Netz jedoch sind nicht alle Kunden mit der Entscheidung von PepsiCo einverstanden. Ein Youtube-User kritisiert etwa, dass die Rezeptur “klammheimlich” geändert worden sei. Ein anderer berichtet in den Kommentaren, dass er Diabetiker sei und seit letzter Woche unerklärliche Unterzuckerungen gehabt habe – bis ihm die Änderung auffiel. “Wer guckt schon bei einem Produkt, das er seit Jahren täglich konsumiert, jedes Mal vorher auf die Nährwertangaben?”, schrieb der Nutzer.

RND/bk

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen