• Startseite
  • Wirtschaft
  • Ex-Ifo-Chef Sinn: “Deutsche Klimaziele ohne Atomenergie nicht zu erreichen”

Ex-Ifo-Chef Sinn: “Deutsche Klimaziele ohne Atomenergie nicht zu erreichen”

  • Durch den Atomkraft-Ausstieg und die geplanten Maßnahmen zur CO2-Verringerung stehen Deutschlands Klimaziele vermehrt in der Kritik.
  • Ein Wirtschafts-Experte bezweifelt, dass diese ohne Atomkraft überhaupt erreicht werden können.
  • Die Bundesregierung lehnt eine Abkehr vom Atomausstieg wegen des Klimaschutzes deutlich ab.
Anzeige
Anzeige

Berlin/Passau. Deutschland kann nach Meinung des Ökonomen Hans-Werner Sinn seine Klimaziele ohne Atomkraft nicht erreichen. Der frühere Präsident des Münchner Ifo-Instituts sagte der "Passauer Neuen Presse": "Es wird nicht anders gehen. Man kann nicht gleichzeitig aus der Kohle und der Atomenergie aussteigen und dann zusätzlich noch mit dem Umstieg auf Elektroautos den Stromverbrauch massiv erhöhen."

Bundesregierung lehnt Rückkehr zur Atomkraft ab

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Auf dem eingeschlagenen Weg werde man die Klimaziele nicht erreichen: "Spätestens in zehn Jahren werden die Menschen erkennen, dass das nicht klappt." Das müssten auch die Grünen einsehen, sagte Sinn.

Am Mittwoch hatte die Bundesregierung Spekulationen über eine Abkehr vom Atomausstieg wegen des Klimaschutzes eine klare Absage erteilt. Zuvor hatte der CDU-Wirtschaftspolitiker Joachim Pfeiffer den 2011 nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima beschlossenen Atomausstieg in Frage gestellt. Er wäre unter Umständen offen dafür, auch in Zukunft Kernkraftwerke zu betreiben, sagte der CDU-Politiker dem "Spiegel". "An mir und an der Unionsfraktion wird es nicht scheitern."

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen