• Startseite
  • Wirtschaft
  • Kräuterbeet bei Aldi: Im Discounter gibt es jetzt Indoor-Farmen für Basilikum, Schnittlauch, Minze und mehr

Bei Aldi Süd wachsen jetzt Kräuter in der Filiale

  • Der Discounter Aldi baut künftig Pflanzen in vertikalen Kräuterschränken an.
  • Licht- und Wasserzufuhr werden digital gesteuert.
  • Zunächst stehen die Indoor-Farmen aber nur in fünf Filialen.
Anzeige
Anzeige

Mülheim a. d. Ruhr/Berlin. Aldi Süd baut künftig Kräuter in sogenannten Indoor-Farmen in einigen seiner Filialen an. Die Pflanzen wachsen in einem vertikalen Kräuterschrank, werden mit LED-Licht bestrahlt und von einer automatischen Wasserzufuhr versorgt. Nach drei Wochen sind sie reif für die Ernte und Kunden können sie für 99 Cent pro Kräuterbündel kaufen. Allerdings ist das Angebot für den Start limitiert: Die Kräuterschränke stehen zunächst nur in fünf Filialen in den Regionen Düsseldorf und Frankfurt. Bis Ende des Jahres sollen sieben weitere Aldi-Märkte dazukommen.

Aldi Süd arbeitet für das Projekt mit dem Berliner Start-up Infarm zusammen, das bereits rund 700 Indoor-Farmen auf der ganzen Welt betreibt. Auch Edeka und Rewe haben schon mit den Kräuterschränken des Unternehmens experimentiert. Jede vertikale Farm ist digital mit dem Hauptsitz in Berlin verbunden. Von dort können die Wissenschaftler den Bedarf an Licht, Wasser und Nährstoffen für jede Pflanze steuern. So sollen im Vergleich zur herkömmlichen Produktion 90 Prozent der Transportwege und 95 Prozent Wasser eingespart werden. Außerdem verzichtet Infarm auf chemische Pestizide.

In den Aldi Süd Filialen wachsen zunächst sechs verschiedene Kräutersorten: italienisches und griechisches Basilikum, Bergkoriander, Schnittlauch, glatte Petersilie und Minze. Pro Jahr soll ein zwei Quadratmeter großer Indoor-Kräutergarten etwa 7500 Pflanzen produzieren. Für dieselbe Menge bräuchte man bei klassischem Anbau rund 113,5 Quadratmeter Ackerland.

ang/RND

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen