Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Ifo-Institut: Auftragsbestand der Industrie so hoch wie nie

Die weltweite Corona-Pandemie hat auch in der eher kleinteiligen Automobilzulieferer-Industrie Mecklenburg-Vorpommerns deutliche Spuren hinterlassen (Symbolbild).

Die Auftragsbücher der deutschen Industrie sind voll wie nie (Archivbild).

München. Die deutsche Industrie kann nach Daten des Münchner Ifo-Instituts mit den aktuellen Auftragsbeständen so lange produzieren wie nie zuvor. Die Aufträge reichen laut einer Umfrage bei den Unternehmen für die nächsten 4,5 Monate, wie das Institut am Donnerstag mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Das gab es noch nie, seit wir diese Frage im Jahr 1969 zum ersten Mal gestellt haben“, berichtete der Leiter der Ifo-Konjunkturprognosen, Timo Wollmershäuser. Die Auftragseingänge der vergangenen Monate hätten nicht abgearbeitet werden können, weil den Unternehmen wichtige Vorprodukte und Rohstoffe fehlten.

Besonders groß sei der Auftragsbestand bei Herstellern und Zulieferern von Autos mit einer geschätzten Produktionsdauer von 8,0 Monaten, im Maschinenbau (6,1 Monate) und bei den Herstellern von Datenverarbeitungsgeräten (5,0 Monate).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.