• Startseite
  • Wirtschaft
  • “Hello Kitty”-Gründer Shintaro Tsuji tritt im Alter von 92 Jahren als CEO zurück

“Hello Kitty”-Gründer Shintaro Tsuji tritt im Alter von 92 Jahren als CEO zurück

  • “Hello Kitty”-Gründer Shintaro Tsuji tritt im Alter von 92 Jahren als CEO zurück.
  • Den Posten im japanischen Unternehmen Sanrio soll künftig sein 31-jähriger Urenkel übernehmen.
  • Der Umsatzverlust in den vergangenen Jahren und die Corona-Krise machen dem Unternehmen zu schaffen.
Anzeige
Anzeige

Tokio. “Hello Kitty”-Gründer Shintaro Tsuji will im Alter von 92 Jahren als CEO zurückgetreten. Den Posten soll künftig sein 31-jähriger Großenkel Tomokuni Tsuji übernehmen, wie die BBC berichtet. Die japanische Firma Sanrio hat mit der mundlosen Comickatze “Hello Kitty” seit ihrem Anfang vor fast 50 Jahren Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Tsuji gab bekannt, das Unternehmen am 1. Juli zu verlassen.

“Hello Kitty”-Produkte werden weltweit verkauft – Corona-Krise macht Unternehmen zu schaffen

Von “Hello Kitty” gibt es unter anderem Kleidung, Spielzeug und Schreibwaren. Die Produkte werden in 130 verschiedenen Ländern verkauft. Obwohl die primäre Zielgruppe Kinder sind, erfreut sich die Comickatze mittlerweile auch bei Erwachsenen großer Beliebtheit. Tsujis Unternehmen Sanrio wurde in den 1960er-Jahren gegründet. Schon früh erkannte er, dass sich Produkte mit “süßen” Designs am besten verkauften. So wurde “Hello Kitty” erschaffen, die bis heute ein ikonischer japanischer Charakter ist. Doch “Hello Kitty” hat Konkurrenz: Seit Jahren verkaufen sich die Produkte innerhalb Japans immer schlechter. Sanrio zählt nun primär auf sein zerbrechliches globales Geschäft. Aufgrund der Corona-Krise sank der Nettogewinn des Unternehmens um 95 Prozent im Fiskaljahr 2019/2020.

Anzeige

Urenkel Tsuji könnte jüngster CEO im Marktindex Topix sein

In Japan hat es Tradition, dass Unternehmensgründer ihren Posten an Mitglieder ihrer Familie abgeben. Shintaro Tsujis Sohn starb 2013 an einem Herzinfarkt. Daher übernimmt nun sein Urenkel als CEO. Tomokuni Tsuji würde mit 31 Jahren der jüngste CEO im Marktindex Topix sein. Er hat zufälligerweise den gleichen Geburtstag (1. November) wie “Hello Kitty”, ist jedoch 14 Jahre jünger, berichtet die Nachrichtenagentur Agence France-Presse (AFP). Er möchte das Unternehmen transformieren, um besser auf die sich rasant verändernde Geschäftswelt reagieren zu können, sagte er im Rahmen einer Pressekonferenz.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen