• Startseite
  • Wirtschaft
  • Großbritannien: Britische Alkoholindustrie warnt vor Engpässen an Weihnachten

Engpässe auf der Insel: Britische Alkoholindustrie warnt vor leeren Gläsern an Weihnachten

  • Noch immer führt ein Mangel an Lkw-Fahrern in Großbritannien zu Lieferengpässen.
  • Die britische Alkoholindustrie schlägt Alarm: An Weihnachten könnten die Gläser leer bleiben.
  • Es wachse die Besorgnis, dass man ohne dringende Maßnahmen „noch tiefer in ein Lieferchaos“ geraten könnte.
Anzeige
Anzeige

London. Die britische Wein- und Spirituosenindustrie warnt vor einem Alkohol-Versorgungsengpass zu Weihnachten. Grund sei der Mangel an Lkw-Fahrerinnen und -Fahrern, erklärte der Branchenverband WSTA. „Unter unseren Mitgliedern wächst die Besorgnis, dass wir, wenn nicht dringende Maßnahmen ergriffen werden, noch tiefer in ein Lieferchaos geraten.“

Es gebe bereits große Verzögerungen bei den Lieferzeiten, was die Kosten in die Höhe treibe und die Produktpalette für britische Verbraucher einschränke. In einem Brief hätten 49 Unternehmen, darunter die britischen Niederlassungen von Moët Hennessy, Laurent-Perrier und Pernod Ricard, Verkehrsminister Grant Shapps aufgefordert, dringend Maßnahmen gegen den Mangel an Fahrern und die Lieferprobleme zu ergreifen.

Die britische Regierung wies die Bedenken jedoch zurück. Mit Unterbrechungen bei der Alkoholversorgung zu Weihnachten sei nicht zu rechnen. Die Regierung habe 32 Schritte unternommen, „um die Herausforderungen für unsere Lieferketten zu bewältigen“. Aktuelle Weinverkaufsaktionen der beiden größten britischen Supermarktketten Tesco und Sainsbury‘s deuteten darauf hin, dass zumindest ausreichend Wein unmittelbar zur Verfügung zu stehen scheint.

RND/Reuters

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen