Plastik auf dem Teig: Dr. Oetker warnt vor Tiefkühl-Pizza

  • Dr. Oetker warnt vor dem Verzehr von Thunfischpizza.
  • Offenbar sind bei der Produktion Plastikteile in eine Charge geraten.
  • Dem Unternehmen zufolge soll ein Lieferant verantwortlich sein.
Anzeige
Anzeige

Bielefeld. Wegen möglicher weißer Plastikteilchen im Belag der Pizza "Die Ofenfrische - Thunfisch" warnt der Nahrungsmittelkonzern Dr. Oetker vor dem Verzehr des Produkts. Laut Mitteilung von Dienstag sind nur Pizzen der Charge 28061911 mit dem Verfallsdatum März 2020 betroffen. Zur Vermeidung gesundheitlicher Risiken werden die Verbraucher gebeten, die zurückgerufene Ware in der Einkaufsstätte, in der das Produkt erworben wurde, abzugeben, heißt es bei Dr. Oetker.

Produziert wurde die Tiefkühlpizza am 28. Juni 2019. Die Pizza wurde ab Juli 2019 in diversen Discountern in Norddeutschland angeboten. Die Verbraucher können die Produkte der betroffenen Charge in den Geschäften zurückgeben, der Kaufpreis wird nach Angaben der Firma mit Sitz in Bielefeld erstattet. Laut Dr. Oetker ist eine fehlerhafte Rohstofflieferung Grund für die mögliche Verunreinigung.

Lesen Sie auch: Oetker und Co. - 20 Deutsche Firmen und ihr Ruf

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

RND/dpa