Erste VW-Kunden erhalten Zahlungen aus dem Diesel-Vergleich

  • Der Volkswagen-Konzern hat damit begonnen, die Vergleichssummen aus dem Diesel-Vergleich auszubezahlen.
  • Die ersten 15.000 Kunden haben ihr Geld bereits auf dem Konto.
  • Je nach Alter und Typ des Fahrzeugs fallen die Zahlungen unterschiedlich aus.
Anzeige
Anzeige

Wolfsburg. Der VW-Konzern hat damit begonnen, die Vergleichssummen aus dem Diesel-Vergleich auszubezahlen. Die ersten 15.000 Kunden hätten ihr Geld bereits auf dem Konto, teilte Volkswagen am Donnerstag mit. Bis Ende der kommenden Wochen sollen alle rund 200.000 Verbraucher Geld erhalten, deren Vergleichsabschluss Volkswagen am 20. April - also mit Ablauf der regulären Frist - bestätigt hat.

Mittlerweile habe sich VW mit über 240.000 Diesel-Fahrern auf einen Vergleich geeinigt. Je nach Alter und Typ des Fahrzeugs sollen sie nun Zahlungen zwischen 1350 und 6250 Euro erhalten. VW zahlt insgesamt über 750 Millionen Euro aus.

Auf den Diesel-Vergleich hatten sich der VW-Konzern und der Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) Anfang des Jahres verständigt.

Er sieht vor, dass vom Dieselskandal betroffene Verbraucher Entschädigungszahlungen für den Wertverlust ihrer Diesel-Fahrzeuge bekommen. Um für den Vergleich berechtigt zu sein, mussten sich Verbraucher der Musterfeststellungsklage des vzbv gegen den Konzern anschließen. Nach dem Ablauf der verlängerten Vergleichsfrist Ende April nahmen die Verbraucherschützer die Klage dann zurück.

Anzeige

RND/dpa

Coronavirus: Immer informiert
Abonnieren Sie Updates für das Thema "Coronavirus" und wir benachrichtigen Sie bei neuen Entwicklungen
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen