Endspurt: Apple Pay soll bei Sparkassen und Volksbanken noch in diesem Jahr kommen

  • Demnächst werden auch Sparkassen-Kunden den Bezahldienst Apple Pay nutzen können.
  • Bei vielen anderen Banken ist dies bereits der Fall.
  • Auf einer Sonderseite informiert die Bank nun über den Service.
|
Anzeige
Anzeige

Ende 2018 ist Apple Pay in Deutschland an den Start gegangen. Im Laufe des Jahres 2019 wurde der Bezahldienst bei einer Vielzahl von Banken bereits eingeführt. Sparkassen und Volksbanken kündigten Mitte des Jahres ebenfalls eine Einführung noch für 2019 an. Bei den Sparkassen gibt es nun Fortschritte. Auf einer Sonderseite informieren sie über Apple Pay und bestätigen dort die Einführung noch in diesem Jahr.

Der Bezahldienst kann mit allen entsprechenden Apple-Geräten genutzt werden, die mit Apple Pay ausgestattet sind – vom iPhone über iPad und Mac bis zur Apple Watch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Apple Pay vorerst nur für Kreditkarten – Girocards müssen warten

Zum Start von Apple Pay werden vorerst nur Visa und Mastercard unterstützt. Die weit verbreiteten Girocards sollen in 2020 folgen, was für Kunden die interessantere Option sein dürfte.

Angekündigt war Apple Pay bereits im Juni. Auf offizielle Neuigkeiten warten Sparkassen-Kunden noch.

Anzeige

Auf iphone-ticker.de wird darauf verwiesen, dass die Sparkassen selbst bereits vor längerer Zeit auf einen Starttermin im November hinwiesen. Bei Apple solle der 10. Dezember als Starttermin für einen „großen deutschen Apple-Pay-Partner“ gehandelt werde.

Voraussetzungen zur Nutzung von Apple Pay bei den Sparkassen

  • Online-Banking-Zugang
  • Sparkassen-App
  • pushTAN oder chipTAN
  • Sparkassen-Kreditkarte (oder später die Girocard)

Apple-Pay-Start soll auch bei Volksbanken Raiffeisenbanken noch 2019 kommen

Auch die Volksbanken Raiffeisenbanken verkündeten die geplante Einführung von Apple Pay am selben Tag wie die Sparkasse. Auch hier sollen zum Start von Apple Pay nur Mastercard- und Visa-Kreditkarten unterstützt werden.

Öffentliche Informationen sind bei den Volksbanken Raiffeisenbanken bisher Mangelware. Auf eine Nachfrage bei Twitter antwortete der Konzern, das die IT-Arbeiten noch nicht abgeschlossen sein. Man sei aber zuversichtlich, „in den nächsten Wochen Vollzug melden zu können“. Auf Nachfrage äußerte sich der Konzern bedeckt: „Wir arbeiten nach wie vor mit Hochdruck daran, unseren Kunden Apple Pay bald anbieten zu können. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir im Moment nicht mehr sagen können.“

Anzeige

Diese Unternehmen bieten Apple Pay bereits an

maestro mastercard Visa
Allianz American Express boon.
bunq comdirect Consors Bank
Consors Finanz Crosscard Deutsche Bank
Deutsche Kreditbank AG (DKB) fidor BANK Fleetmoney
Hanseatic Bank HypoVereinsbank/UniCredit ING
Klarna Monese N26
Netbank o2 Banking Revolut
Ticket Restaurant Edenred Viabuy VIMpay

In 2019 sollen laut Apple noch norisbank, Openbank, sodexo und die Sparkasse folgen. Ein Hinweis auf die Volksbanken Raiffeisenbanken ist hier nicht zu sehen.

Experten fürchten bereits eine Vormachtstellung von Apple durch die Einführung des Bezahlsystems. Hier steht Apple mit Google, Samsung und Paypal im Wettbewerb.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen