• Startseite
  • Wirtschaft
  • Elon Musk verkündet: Tesla will riesige Fabrik in Brandenburg bauen - Nahe des BER

Elon Musk verkündet: Tesla will riesige Fabrik in Brandenburg bauen - in der Nähe des BER

  • Überraschende Ankündigung von Tesla-Chef Elon Musk bei der Veranstaltung „Das Goldene Lenkrad” in Berlin.
  • Das Unternehmen will bald eine sogenannte Gigafactory im Umfeld der deutschen Hauptstadt bauen.
  • Es wäre die erste Tesla-Fabrik dieser Art in Europa.
Anzeige
Anzeige

Tesla-Chef Elon Musk hatte es jüngst bereits angedeutet, dass er mit seinem Unternehmen eine Fabrik in Deutschland bauen will. Bei der Veranstaltung „Das Goldene Lenkrad“ bestätigte Musk nun, dass er im Umfeld von Berlin eine sogenannte Gigafactory bauen will. Es wäre die erste dieser Art in Europa. Und insgesamt die vierte weltweit. Also die Gigafactory 4.

Größere Details nannte Musk zunächst nicht, verkündete aber, dass die Megafabrik in der Nähe des neuen Berliner Flughafens BER entstehen soll. Auf die Frage, ob er nicht befürchte, dass die Fabrik vor dem Flughafen fertig sein könnte, antwortete Musk: „Ein bisschen gesorgt habe ich mich deshalb schon.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Berlin statt Niedersachsen

Im Raum Berlin gibt es bislang keinen Autobauer. Das will Elon Musk nun ändern.

Anzeige

Noch im Sommer hatte Musk auf einer Aktionärsversammlung Späße gemacht und durch eine Bemerkung Spekulationen ausgelöst, die europäische Megafabrik von Tesla könnte eventuell nach Hamburg gehen.

Auch einige Standorte in Niedersachsen waren zuletzt diskutiert worden, darunter Emden.

Anzeige

Tesla-Fabrik schon ab 2021?

Dem „Tagesspiegel“ bestätigte das brandenburgische Wirtschaftsministerium inzwischen, dass Tesla in Brandenburg bauen will. Dort, wo derzeit auch der BER ensteht.

Auf seiner Karriereseite im Internet sucht Tesla schon Mitarbeiter auf Abruf für die Fabrik in Deutschland. Ein Standort ist hier allerdings noch nicht angegeben.

Die Fabrik in Deutschland soll nach bisherigen Angaben voraussichtlich Ende 2021 in Betrieb gehen. Sie soll das aktuell wichtigste Tesla-Fahrzeug Model 3 für den europäischen Markt produzieren sowie auch den auf seiner Basis entworfenen künftigen Kompakt-SUV Model Y.

Brandenburgs Ministerpräsident Woidke erfreut über Tesla-Zuschlag

Zur Mitteilung von Tesla-Chef Elon Musk erklärt Ministerpräsident Dietmar Woidke heute in Potsdam: „Tesla kommt mit einer Großinvestition nach Brandenburg. Das ist eine hervorragende Nachricht für unser Land. Wir haben uns dafür seit Längerem in intensiven Gesprächen und mit guten Argumenten eingesetzt.

Anzeige

Ich bin glücklich, dass sich Elon Musk für unseren Standort Brandenburg entschieden hat. Die Gigafabrik wird Brandenburg als innovativen und internationalen Standort einen weiteren Schub und sehr vielen Menschen gute Arbeit geben. Ich danke allen, die sich dafür in großer Vertraulichkeit eingesetzt haben.“

RND/mrz