Edeka ruft Tiefkühlbeeren wegen Metallteilen zurück

  • „Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes“ ruft Edeka Tiefkühlbeeren zurück.
  • In einigen Packungen seien Metallteile nicht auszuschließen.
  • Betroffen sind 750-Gramm-Beutel mit unterschiedlichen Mindesthaltbarkeitsdaten.
Anzeige
Anzeige

Die Supermarktkette Edeka ruft das Tiefkühlprodukt Feine Beerenmischung mit Sauerkirschen der Eigenmarke Gut & Günstig wegen möglicher Metallteile zurück. Betroffen sind 750-Gramm-Beutel mit unterschiedlichen Mindesthaltbarkeitsdaten. Verkauft wurden sie vorwiegend bei Edeka und Marktkauf in Nordrhein-Westfalen sowie in angrenzenden Gebieten der benachbarten Bundesländer Rheinland-Pfalz und Niedersachsen.

Edeka ruft Tiefkühlbeeren der Eigenmarke Gut & Günstig zurück. © Quelle: Edeka

Wie das Unternehmen mitteilt, seien spitze metallische Fremdkörper, die zu inneren Verletzungen führen können, in einzelnen Packungen nicht auszuschließen. Betroffen sind Produkte mit folgenden Mindesthaltbarkeitsdaten.

Anzeige
  • 19. Oktober 2022
  • 30. Oktober .2022
  • 19. November 2022
  • 03. Dezember 2022
  • 07. Januar 2023

Die betroffenen Handelsunternehmen haben umgehend reagiert und die entsprechende Ware sofort aus dem Verkauf genommen. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten dieses Artikels sowie weitere Tiefkühl-Beerenmischungen sind nicht betroffen.

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Für weitere Informationen haben Verbraucher außerdem die Möglichkeit, sich an die kostenlose Hotline von Edeka unter der Telefonnummer (0800) 3 33 52 11 zu wenden. Sie ist von Montag bis Sonntag, 8 bis 20 Uhr, besetzt. Alternativ schafft eine E-Mail an info@edeka.de Abhilfe.

RND/jo

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen