Mehr als Drogerieprodukte: dm wäscht jetzt auch Wäsche

  • Einkaufen und Wäsche waschen lassen sich jetzt bei dm verbinden.
  • Der Drogeriemarkt kooperiert mit Persil und bietet Textilreinigungen für seine Kunden an.
  • Bislang ist dieser Service in Filialen in München und Essen möglich.
Alice Mecke
|
Anzeige
Anzeige

Hannover. Das Wäschewaschen gehört für viele zu den eher lästigen Aufgaben des Haushalts. Es dauert eine gefühlte halbe Ewigkeit, bis die Wäscheberge kleiner werden – und das Bügeln von Hemden ist sowieso eine Wissenschaft für sich. Um diese lästige Aufgabe zu umgehen, nutzen viele Menschen professionellen Serviceanbieter und geben ihre Wäsche in Textilreinigungen. Das tun überraschend viele: Laut Deutschem Textilreinigungsverband lag der Umsatz der Textil-Dienstleistungsbranche 2018 bei 4,5 Milliarden Euro. Und in dieses Milliardengeschäft steigt nun auch der Drogeriemarktriese dm ein.

Der Wäscheservice von dm geht aus einer Kooperation mit Persil Service hervor. Persil Service bietet bereits seit 2015 einen Onlinewäscheservice an. Der Henkel-Konzern hat sich dafür mit der Reinigungsfirma Stichweh und dem Paketdienst DHL zusammengetan. Die Idee: Kunden können ihre dreckige Wäsche per Post versenden. Persil Service richtete sich zunächst an Großkunden, seit 2018 können auch Privatkunden den Service nutzen – und nun ebenfalls dm-Kunden.

Abgabe im Markt oder per Post möglich

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Wer den dm-Wäscheservice nutzen möchte, kann seine Kleidung entweder in einer der teilnehmenden Filialen abgeben oder sie per Post verschicken. Das Abgeben der Kleidung im dm-Markt ist kostenlos, wer seine Kleidung zu Hause oder in einer Poststation abholen lassen möchte, zahlt 1,19 Euro Versandkosten, informiert der Markt auf seiner Webseite. Für den Versand stellt dm kostenlos drei verschiedene Kartons zur Verfügung, man kann aber auch seinen eigenen nutzen. Die gereinigte Wäsche kann für 4,90 Euro Aufpreis an eine Wunschadresse geliefert werden, bei einer Reinigungsgebühr von 25 Euro. Ab sieben Wäschestücken entfallen die Versandkosten. Das Abholen im Markt ist wiederum kostenlos.

Service derzeit in München und Essen möglich

Dreckige Wäsche abgeben, einkaufen und saubere Wäsche wieder mitnehmen – so einfach ist es doch nicht. Der Drogeriemarkt dm verspricht, dass die Kleidung nach drei bis fünf Tagen gereinigt ist, zudem sei das Paket nach den DHL-Standards bis zu einem Warenwert von 500 Euro versichert. Extraleistungen wie das Annähen eines Knopfs seien kostenlos, man müsse lediglich einen Hinweis im Paket beilegen. Die Wäsche wird in einer Servicezentrale von Persil in Hannover gereinigt und gebügelt. Für die Reinigung eines Hemds oder einer Bluse zahlt man beispielsweise 1,99 Euro, beziehungsweise 2,90 Euro für ein schrankfertig gelegtes Hemd, für einen Blazer 7,79 Euro. Auch Lederkleidung und Pelze kann man reinigen lassen.

Anzeige

Aktuell ist der Wäscheservice in zehn Filialen in München und in sieben Filialen in Essen möglich. Laut Onlinemagazin „Chip“ soll der Service nach und nach auch in anderen Städten angeboten werden.