Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kommentar

Die Energiepreisbremsen brauchen eine soziale Komponente

Wie sich die Energiepreisbremse auswirkt – das ist noch unklar.

Wie sich die Energiepreisbremse auswirkt – das ist noch unklar.

1150 Euro. Bei jedem dritten Menschen in Deutschland reichen unerwartete Mehrkosten in dieser Höhe, um das Haushaltsbudget zu sprengen. Die Zahl ist ein Alarmsignal – besonders in Zeiten massiv steigernder Energie-, Wohnungs- und Lebensmittelpreise. Ein Drittel der Deutschen muss damit rechnen, dass der Kaufkraftverlust sie finanziell überfordert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dieses ärmste Drittel verdient besondere Aufmerksamkeit, und bislang ist nicht sicher, ob es die auch bekommt. Klar, die Bundesregierung hat erneute milliardenschwere Entlastungsprogramme angekündigt. Doch tragfähige Modelle, die vor allem Menschen mit niedrigem Einkommen zugutekommen, fehlen bislang.

Beispiel Gaspreisbremse: Das unter anderem vom Deutschen Gewerkschaftsbund favorisierte Modell, einen Pro-Kopf-Verbrauch festzulegen, dessen Preis staatlich subventioniert wird, hilft Ärmeren nur begrenzt. Laut einer Kurzstudie der Bonner Ökonomen Christian Bayer und Moritz Kuhn würden Teile der unteren Einkommensgruppen nicht einmal die Hälfte ihrer Zusatzkosten infolge der Energiekrise erstattet bekommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Gaspreisbremse wird kompliziert

Bei der konkurrierenden Preisdeckel-Variante sieht es kaum besser aus: Im Gespräch ist, 70 Prozent des Vorjahresverbrauchs verbilligt anzubieten, um den Anreiz zum Energiesparen hochzuhalten. Doch wer aus Geldnot bereits in der Vergangenheit zum Waschlappen gegriffen hat, anstatt die Badewanne zu füllen, verfügt kaum noch über Einsparpotenziale – und entlang der Bundesamt-Zahlen oft auch nicht über finanzielle Reserven, um die höhere Gasrechnung zu begleichen.

Die Bundesregierung wird nicht umhinkommen, eine soziale Komponente in ihre Energiepreisbremsen einzubauen. Das wird die Sache komplizierter machen, ist aber die Konsequenz einer jahrelangen Politik, in deren Folge ein Drittel der Bevölkerung ohne Rücklagen dasteht.

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Top Themen

Energiekosten
 
49-Euro-Ticket
 

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken