Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Newsletter „Unbezahlbar“

Der bange Blick auf die Zapfsäule

Das Tanken dürfte für viele in diesen Tagen abermals keine Freude sein.

Das Tanken dürfte für viele in diesen Tagen abermals keine Freude sein.

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist ein banger Blick, den viele Autofahrerinnen und Autofahrer derzeit auf die Preisanzeige an den Zapfsäulen werfen. Ist der Preis für den Liter Benzin wieder gestiegen? Wie viel kostet Diesel derzeit? Wenn auch Sie auf ein Auto angewiesen sind, kennen Sie diese Fragen sicherlich. Und auch wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, wird gespannt darauf warten, wie der Nachfolger des 9-Euro-Tickets aussehen könnte.

Denn Mobilität ist ein entscheidender Kostenfaktor für viele Menschen. Nicht ohne Grund wurden deshalb in diesem Sommer das 9-Euro-Ticket und der umstrittene Tankrabatt eingeführt, um ein wenig Entlastung zu bringen. Beides ist mittlerweile jedoch Geschichte.

Besonders auf Dieselfahrer und ‑fahrerinnen kommen harte Zeiten zu, berichtet mein Kollege Frank-Thomas Wenzel. Denn unter anderem Streiks von französischen Raffineriearbeitern treiben die Preise derzeit nach oben. Der Tankrabatt ist somit längst verpufft.

Auch wenn es nur ein schwacher Trost sein mag: Es gibt Wege, um Sprit zu sparen und den Geldbeutel zu entlasten. Laut dem ADAC ist es beispielsweise am günstigsten, wenn man abends – im besten Fall zwischen 20 und 22 Uhr – den Tank auffüllt. Morgens hingegen, wenn viele Pendlerinnen und Pendler tanken, sind die Preise deutlich happiger. Außerdem wächst die Anzahl an Apps, die den Preisvergleich erleichtern. Bei der Clever-tanken-App, beim Benzinpreis-Blitz oder bei der Mehr-tanken-App werden die günstigsten Spritpreise in der Umgebung angezeigt. Einige Apps bieten zudem Pushnachrichten an, wenn an einer Tankstelle ein gewisser Spritpreis erreicht ist.

Und natürlich – der Fahrlehrer lässt grüßen – kann auch die Fahrweise schon einen Unterschied machen. Wer etwa frühzeitig hochschaltet, das Auto bei einer roten Ampel ausrollen lässt und allgemein vorausschauend fährt, kann Sprit sparen. Wichtig ist auch, den Reifendruck im Blick zu haben, da zu wenig Luftdruck den Verbrauch ankurbeln kann.

Etwas mehr Bewegung gibt es in der Debatte um bezahlbaren ÖPNV. Bei der Verkehrsministerkonferenz heute und morgen geht es nämlich unter anderem um eine Nachfolge für das 9-Euro-Ticket. So ist beispielsweise ein 49-Euro-Ticket im Gespräch. Allerdings muss der Bund auch mitmachen – in der kommenden Woche werden wir hoffentlich mehr darüber wissen.

Sie haben Anmerkungen und Fragen? Schreiben Sie uns gern an unbezahlbar@rnd.de!

Herzliche Grüße

Ihre Johanna Apel

Unbezahlbar

Unser Newsletter begleitet Sie mit wertvollen Tipps und Hintergründen durch Energiekrise und Inflation – immer mittwochs.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

 

Tipp der Woche

Auch wenn CDU-Politiker Wolfgang Schäuble in dieser Woche für Furore sorgte, weil er vorschlug, in einer kalten Wohnung eben einen oder zwei Pullover überzuziehen, ist unser Tipp eher technischer Natur und widmet sich der Heizung. Denn um effizient und auch energiesparend zu heizen, muss sie auf Vordermann gebracht werden.

Dazu braucht es nicht immer einen Profi. So kann man einer gluckernden Heizung – übrigens ein Hinweis darauf, dass sich darin Luft befindet – schon mit einem einfachen Vierkant- beziehungsweise Entlüfterschlüssel aus dem Baumarkt und einer Schüssel etwas entgegensetzen. Wie das funktioniert, hat Melina Runde für Sie aufgeschrieben.

In ihrem Artikel beschreibt sie zudem, wie die Heizung gereinigt werden kann. Denn auch eine Staubschicht kann sich auf die Leistung auswirken.

 

Zahlen, bitte

Die Reiselust der Deutschen ist zurück. Obwohl Inflation und hohe Energiepreise auf die Stimmung drücken, lassen sich viele das Reisen nicht nehmen. Nachdem bereits in diesem Sommer der Tourismus fast wieder Vorkrisenniveau erreichte, blickt nun der Präsident des Deutschen Reiseverbandes (DRV) optimistisch auf die kommenden Monate: „Der bevorstehende Reisewinter wird im Vergleich zur Wintersaison vor einem Jahr aller Voraussicht nach deutlich besser werden“, sagte Norbert Fiebig. Meine Kollegin Maike Geißler berichtet, dass schon jetzt die Umsätze für den kommenden Winter um 74 Prozent höher lägen als vor einem Jahr.

 

Gut zu wissen

 

Mehr erfahren mit dem Plus

Erhalten Sie Zugriff auf tiefergehende Recherchen und exklusive Informationen: Sie können direkt in unseren Plusartikeln Ihr Abonnement beginnen.

 

Die gute Nachricht

Eine wichtige Zielmarke ist kurz davor, geknackt zu werden: Die deutschen Gasspeicher sind zu fast 95 Prozent gefüllt. Es scheint nur noch eine Frage von Tagen zu sein, bis das 95-Prozent-Ziel erreicht wird. Und womöglich sogar noch vor dem offiziell angesetzten Datum: Laut einer Verordnung des Bundeswirtschaftsministeriums müssen die Anlagen diesen Speicherstand am 1. November erfüllt haben.

Der Blick auf die Gasspeicher ist in diesem Jahr besonders wichtig, denn sie sollen sicherstellen, dass die Bevölkerung und die Industrie genügend Energie bekommen. Zu Beginn der Heizperiode sind sie für gewöhnlich deshalb gut gefüllt – bis zum Frühjahr nehmen die Füllstände dann ab.

 

Abonnieren Sie auch

Der Tag: Das Nachrichten-Briefing vom RedaktionsNetzwerk Deutschland. Jeden Morgen um 7 Uhr.

Klima-Check: Erhalten Sie die wichtigsten News und Hintergründe rund um den Klimawandel – jeden Freitag neu.

Hauptstadt-Radar: Persönliche Eindrücke und Hintergründe aus dem Regierungsviertel. Immer dienstags, donnerstags und samstags.

Die Pandemie und wir: Die wichtigsten Nachrichten der Woche, Erkenntnisse der Wissenschaft und Tipps für das Leben in der Krise jeden zweiten Donnerstag.

What‘s up, America? Der USA-Newsletter liefert Hintergründe zu den Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Kultur – jeden zweiten Dienstag.

Das Stream-Team: Die besten Serien und Filmtipps für Netflix und Co. – jeden Monat neu.

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 

Verwandte Themen

Top Themen

Energiekosten
 
49-Euro-Ticket
 

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken