Erstmals seit März: Dax knackt wieder die 12.000-Punkte-Marke

  • Der Dax startet mit deutlichen Kursgewinnen in die neue Woche.
  • Der Leitindex erreichte erstmals seit der Corona-Krise im März die 12.000-Punkte-Marke.
  • Auch die angeschlagene Fluggesellschaft Lufthansa zieht wieder an.
Anzeige
Anzeige

Hannover. Nach dem verlängerten Pfingstwochenende ist der Dax am Dienstag mit deutlichen Kursgewinnen in die neue Woche gestartet. Gab es am Freitag noch einen Rückschlag, stieg der Leitindex am Dienstag um gut 3,5 Prozent und übersprang so zeitweise die Marke von 12.000 Punkten, die als psychologisch wichtig gilt. Diese 12.000-Punkte-Marke hatte der Dax aufgrund des Corona-Crashs Anfang März nicht mehr erreichen können.

Experten sicher: Dax erholt sich

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Die positive Stimmung an den Märkten setzt sich aus Sicht von Experten fort. Markttechnik-Experten sprechen zwar von einem überhitzten Dax nach seiner Erholungsrallye. Es spreche jedoch nichts gegen eine Rückkehr an den bisherigen Höchststand vom Februar bei 13.795 Punkten. “Die maximale Erholung wird Realität”, erklärte der Marktbeobachter Andreas Büchler gegenüber dem “Focus”.

Lufthansa und Daimler erholen sich weiter

Aktien der Lufthansa rücken in dem positiven Marktumfeld einmal mehr mit besonders hohen Gewinnen ins Blickfeld, indem sie am Dienstagmorgen um 7,4 Prozent anzogen. Bei der angeschlagenen Fluggesellschaft wurde auf dem Weg zu einer Rettung mit staatlicher Hilfe eine weitere Hürde übersprungen, indem der Aufsichtsrat die Auflagen der EU-Kommission akzeptiert hat. Nun muss die Hauptversammlung dem noch zustimmen.

Anzeige

Allgemein waren die größten Krisenleidenden am Dienstag wieder tonangebend bei der Erholung. So ging es für Auto- und Flugzeugbauer und ihre Zulieferer deutlich hoch: Daimler gab im Dax den Takt vor mit einem Kurssprung zum Börsenstart um 8,8 Prozent und Airbus im M-Dax mit einem etwa zehnprozentigen Plus. Unter den Lieferanten ging es für MTU im Dax um 6,2 Prozent und für Leoni im S-Dax um 9 Prozent nach oben.

Bayer-Aktie: Heute geht Glyphosat-Streit weiter

Spannend wird es später noch für die Anleger von Bayer: Bei dem Pharma- und Agrarchemiekonzern geht der Rechtsstreit wegen angeblicher Krebsrisiken von Unkrautvernichtern mit dem Wirkstoff Glyphosat in die nächste Runde. Die erste Anhörung vor dem Berufungsgericht findet um 18 Uhr in San Francisco statt. Bayer will dort den im ersten Verfahren erlittenen Schuldspruch aufheben lassen.

RND/dpa/ame

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen