Coronavirus: McDonald’s schließt die ersten Filialen

  • Das Coronavirus hält China in Atem.
  • Das Epizentrum liegt in der Provinz Hubei.
  • Dort hat der US-Fast-Food-Riese McDonald’s jetzt in mindestens sechs Städten den Betrieb eingestellt.
Anzeige
Anzeige

Laut Medienberichten hat der US-Fast-Food-Riese McDonald’s seinen Betrieb in mindestens sechs Städten der chinesischen Provinz Hubei eingestellt. Die Region befindet sich im Zentrum des Virusausbruchs.

Das Coronavirus kann Fieber, Atembeschwerden, Husten und auch Lungenentzündungen auslösen. Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Chinesen nimmt täglich zu. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus ist auf 26 gestiegen, wie die chinesische Gesundheitskommission mitteilte.

RND/fh