Coronavirus befeuert Ebay Kleinanzeigen: Diese Produkte werden jetzt besonders häufig verkauft

  • In der Coronavirus-Krise nutzen viele die Zeit, um Keller und Dachböden zu entrumpeln.
  • Da Flohmärkte und Second-Hand-Läden derzeit geschlossen haben, weichen viele auf digitale Angebote aus.
  • Das Online-Portal Ebay Kleinanzeigen verzeichnete im April einen neuen Rekordwert.
Anzeige
Anzeige

Auch in Zeiten von Corona nutzen viele Menschen den Frühjahrsputz, um Haus und Garten von überflüssigen und ungenutzten Gegenständen zu befreien. Egal ob Kleiderschränke, Schubladen und Kartons - irgendwo finden sich mit Sicherheit immer Dinge, die zu gut zum Wegschmeißen sind, im Alltag aber längst nicht mehr gebraucht werden. Doch wer seine Ware sonst auf dem Flohmarkt oder im Second-Hand-Laden angeboten hat, musste sich in den vergangenen Wochen eine Alternative suchen.

Die Schließung des stationären Handels hat etwa bei dem Online-Portal Ebay Kleinanzeigen für neue Rekordzahlen gesorgt. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt gab, seien im April mit 40 Millionen zeitgleichen Angeboten so viele Anzeigen wie noch nie registriert worden. Die Zahl der Anzeigen habe sich seit dem Beginn der Maßnahmen rund um den 16. April teilweise verdreifacht. Besonders aktiv waren die Nutzer demnach an den Feiertagen. Allein an Ostermontag wurden laut Unternehmen 1,3 Millionen neue Anzeigen eingestellt, in der gesamten Woche nach Ostern veröffentlichten Nutzer insgesamt 7,2 Millionen neue Inserate.

Coronavirus: Immer informiert
Abonnieren Sie Updates für das Thema "Coronavirus" und wir benachrichtigen Sie bei neuen Entwicklungen

Besonders beliebt: Gartenzubehör und Fahrräder

„An Wochenenden und Feiertagen ist bei eBay Kleinanzeigen traditionell besonders viel los. Viele Menschen nutzen die freie Zeit, um Anzeigen einzustellen oder zu stöbern. Mäßiges Wetter wie am vergangenen Freitag führt zu zusätzlicher Aktivität“, wird Paul Heimann, Geschäftsführer von Ebay Kleinanzeigen, in der Mitteilung zitiert.

Bei Angebot und Nachfrage ergeben sich auch regionale Unterschiede. In Baden-Württemberg waren Ebay-Nutzer im April besonders aktiv – die Zahl der Anzeigen stieg um zwölf Prozent im Vergleich zum Vormonat. Auch die Hessen waren offenbar vermehrt damit beschäftigt, gebrauchte Gegenstände zu verkaufen. Hier stieg die Zahl der Anzeigen um zehn Prozent. Sachsen-Anhalt bildet mit einem Prozent das Schlusslicht.

Anzeige

Besonders großer Beliebtheit erfreuten sich im April saisonale Produkte, wie Gartenzubehör und Fahrräder. Die Kategorie “Haus & Garten” zählt laut Ebay Kleinanzeigen seit einigen Wochen zu den meist besuchten Rubriken. Darüber hinaus werden vermehrt Gesellschafts- und Videospiele angeboten und nachgefragt. Auch im Bereich “Familie, Kind & Baby” finden sich derzeit viele Anzeigen.

Zum Schutz: Ebay Kleinanzeigen rät zu Versand

Anzeige

Um das Risiko für Nutzer möglichst gering zu halten, rät Ebay Kleinanzeigen aktuell zu digitalen Bezahlungen und Versand. Daher hat das Portal auch seine Geschäftsbedingungen geändert und den Grundsatz, wonach Anbieter ihre Ware zwingend auch zur Abholung anbieten müssen, ausgesetzt. Auch wurde die Suche nach ausschließlich versandfähigen Artikeln vereinfacht. Bei einer persönlichen Übergabe sollten Verkäufer und Käufer den Mindestabstand bewahren, mahnt das Unternehmen.

RND/mkr

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen