• Startseite
  • Wirtschaft
  • BDI hebt Prognose an: Deutsche Industrie erwartet Produktionsplus von 8 Prozent

BDI hebt Prognose an: Deutsche Industrie erwartet Produktionsplus von 8 Prozent

  • Laut Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) dürfte die deutsche Industrie in diesem Jahr ein „kräftiges Plus“ erwarten.
  • Demnach sei im Vergleich zum Corona-Jahr 2020 ein Produktionszuwachs von acht Prozent realistisch.
  • Gesamtwirtschaftlich habe der verlängerte Lockdown in etlichen Bereichen jedoch Folgen.
Anzeige
Anzeige

Hannover. Die deutsche Industrie erwartet im laufenden Jahr eine schrittweise Erholung nach dem Corona-Tief 2020. Realistisch sei für die Produktion „ein kräftiges Plus von 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr“, sagte BDI-Präsident Siegfried Russwurm am Montag zum Auftakt der digital veranstalteten Hannover Messe. Viele Unternehmen erhielten wieder deutlich mehr Bestellungen. Es gebe schon mehr Auftragseingänge als vor der Krise.

Die Pandemie und wir. Der neue Alltag mit Corona: In unserem Newsletter ordnen wir die Nachrichten der Woche, erklären die Wissenschaft und geben Tipps für das Leben in der Krise – jeden Donnerstag.

Forderung: Deutschland muss beim Impfen flexibler werden

Anzeige

Gesamtwirtschaftlich habe der verlängerte Lockdown in etlichen Bereichen jedoch Folgen, so der Chef des Bundesverbands der Deutschen Industrie. Die Wirtschaftsleistung dürfte 2021 laut aktualisierter BDI-Prognose um 3 Prozent zulegen – einen halben Prozentpunkt weniger als zuerst angenommen. Voraussetzung: ein „weitgehendes Zurückfahren pandemiebedingter Einschränkungen bis zum frühen Herbst“ sowie keine weiteren Auflagen für das produzierende Gewerbe. „Entscheidend ist, dass Deutschland beim Impfen mit der Hilfe von Haus- und Betriebsärzten flexibler wird und Tempo macht“, ergänzte Russwurm.

Anzeige

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) rechnet 2021 – bei Berücksichtigung der Preisentwicklung – mit einer Zunahme des Produktionsvolumens um bis zu 7 Prozent, sagte Verbandspräsident Karl Haeusgen. „Wir haben uns entschlossen, unsere bisherige Prognose um rund 3 Prozentpunkte zu erhöhen. Das ist eine gute Nachricht.“

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen