Aus SXF wird BER: Flughafen Schönefeld erhält neues Kürzel

  • Der bisherige Flughafen Schönefeld wurde offiziell zum Terminal 5 des BER umbenannt.
  • Dadurch ändert sich auch das Kürzel: Aus SXF wird BER.
  • Der Flughafen Tegel (TXL) soll am 8. November schließen.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Eine Woche vor Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens läuft nun schon mal der Berliner Airport Schönefeld unter dem Kürzel BER. Der bisherige Flugcode SXF wurde mit dem Wechsel auf den Winterflugplan umgestellt. „SXF gibt es nicht mehr, jetzt heißt es BER“, sagte ein Flughafensprecher am Sonntag.

Bisher konnten Fluggäste entweder im südlichen Schönefeld (SXF) landen oder im Berliner Norden am Flughafen Tegel (TXL), der demnächst schließt. Nächstes Wochenende soll nun der neue Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg (BER) öffnen.

Neun Jahre Provisorium

Anzeige

Der Bau des Flughafens Berlin Brandenburg hatte am 5. September 2006 als eines der größten Bauprojekte Deutschlands begonnen. Wegen Planungsfehlern, Technikproblemen und Baumängeln war die Eröffnung seit Baubeginn sechsmal verschoben worden. Die ursprünglich anvisierte Eröffnung sollte am 30. Oktober 2011 stattfinden. Der bisherige Standort Schönefeld verliert nun seinen Status als eigenständiger Flughafen und wird als Terminal 5 Bestandteil des neuen Hauptstadt-Airports.

Anzeige

Auf dem Dach des Flughafengebäudes Schönefeld sollte am Abend der neue Schriftzug „BER Terminal 5“ eingeweiht werden. In den Buchungssystemen werden die Kürzel entsprechend geändert. Der Flughafen Tegel (TXL) soll dann am 8. November schließen.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen