• Startseite
  • Reise
  • Züge zwischen Polen und Deutschland: Zugverkehr bis auf Weiteres wegen Corona eingeschränkt

Wegen Corona: Zwischen Deutschland und Polen fahren wieder weniger Züge

  • Ab Sonntag wird der Zugverkehr zwischen Deutschland und Polen eingeschränkt.
  • Grund sind Anordnungen der polnischen Behörden.
  • Ein Ende dieser Einschränkungen ist noch nicht in Sicht.
Anzeige
Anzeige

Lübeck/Neubrandenburg/Stettin. Der grenzüberschreitende Zugverkehr zwischen Deutschland und Polen wird der Deutschen Bahn zufolge von Sonntag an nur noch eingeschränkt möglich sein. Aufgrund von Anordnungen der polnischen Behörden im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie werden auf den Strecken „Lübeck – Neubrandenburg – Stettin“ sowie „Berlin – Angermünde – Stettin“ täglich zahlreiche Züge ausfallen, wie die Bahn mitteilte. Die Einschränkungen sollen zunächst bis auf Weiteres gelten.

Strenge Corona-Maßnahmen in Polen

In Polen sind seit Samstag angesichts der drastisch steigenden Zahl von Neuinfektionen weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Kraft. Kinos, Theater und Museen sind erneut geschlossen - ebenso wie Geschäfte in Einkaufszentren, mit Ausnahme von Lebensmittelläden und Apotheken. Alle Schulen stellen auf Fernunterricht um. Die Auflagen sollen bis zum 29. November gelten.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen