• Startseite
  • Reise
  • Urlaub: Lufthansa nennt neue Reiseziele – diese Destinationen sollen den Flugplan im Sommer erweitern

Rekord: Lufthansa fliegt im Sommer mehr als 100 Urlaubsziele an

  • Mehr als 100 Urlaubsziele wollen die Lufthansa und ihre Tochter Eurowings im Sommer anfliegen.
  • Darunter sind zahlreiche neue Destinationen in Europa, aber auch neue Langstreckenflüge.
  • Warum weitet die Airline ihr Angebot trotz Pandemie so weit aus?
Anzeige
Anzeige

Die Lufthansa und ihre Tochter Eurowings wollen in der bevorstehenden Sommersaison über 100 Urlaubsziele anfliegen. Im Jahr 2021 sind europaweit über 30 neue Urlaubsdestinationen im Lufthansa-Streckennetz dazugekommen. „Das ist absoluter Rekord in der Firmengeschichte“, sagte Lufthansa-Chef Carsten Spohr der „Bild am Sonntag“. Auch das Angebot an Langstreckenzielen ist gewachsen. Warum plant die Airline trotz anhaltender Pandemie mit einem Rekordangebot?

Fuerteventura, Gran Canaria und Teneriffa neue Lufthansa-Reiseziele

„Wir spüren einen Buchungsansturm bei Urlaubsreisen, sobald Reisebeschränkungen aufgehoben werden. Die Menschen wollen wieder reisen“, heißt es von dem Unternehmen. Denn erste Länder öffnen bereits ihre Grenzen für Getestete und Geimpfte.

Anzeige

Neu hinzugekommen auf dem Flugplan sind daher europaweit: Bergen, Cork, Korfu, Chania, Djerba, Fuerteventura, Hurghada, Mykonos, Kos, Kavala, Kuusamo, Gran Canaria, Paphos, Preveza/Lefkada, Rijeka, Lamezia Terme, Teneriffa, Jerez, Warna, Ponta Delgada/Azoren und Zakynthos. Die neuen Langstreckendestinationen sind: Punta Cana, Mauritius, Malediven, Mombasa, Sansibar und Las Vegas. Ursprünglich hatten nur drei neue Ziele auf dem Flugplan, nämlich Costa Rica, Cancún und Windhuk, so ein Lufthansa-Sprecher gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Der zweite Grund sei, dass die Zahl der Geschäftsreisen weiterhin rückläufig sein könnte. „Daher fokussieren wir uns auf Urlaubsreisende“, so der Sprecher. Das habe auch Auswirkungen auf die Reiseklassen: Die Airline will auf einigen Strecken die Businessclass verkleinern und dafür die Premium Economy vergrößern.

Lufthansa will Testanforderungen einfach gestalten

Gleichzeitig ist das Unternehmen optimistisch, dass eine günstige Pandemieentwicklung, ein fortgeschrittener Impfstatus sowie der einheitliche grüne EU-Impfpass sich positiv auf den Urlaubsverkehr auswirken werden. Daher arbeite man daran, das Reiseerlebnis für die Fluggäste auch bei behördlichen Testanforderungen oder Impfnachweisen so reibungslos und komfortabel wie möglich zu gestalten und den zusätzlichen Aufwand durch die Vorabtests so gering wie möglich zu halten.

RND/bv

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen