• Startseite
  • Reise
  • Urlaub in Hotels von Alltours künftig nur noch mit Corona-Impfung

Urlaub in Hotels von Alltours künftig nur noch mit Corona-Impfung

  • Welche Rolle könnte die Corona-Impfung künftig für Urlauber spielen?
  • Derzeit wird in der EU zum Großteil noch über mögliche Vorteile für Geimpfte diskutiert.
  • Der Reiseveranstalter Alltours macht nun Nägel mit Köpfen: Das Unternehmen will demnächst in ausgewählten Hotels nur noch Gäste mit einer Corona-Impfung beherbergen.
Anzeige
Anzeige

Düsseldorf. Bereits jetzt müssen Gäste der Hotels von Alltours beim Check-in einen negativen PCR- oder Antigen-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Nun will der Düsseldorfer Reiseveranstalter sein Hygienekonzept noch einmal verschärfen. Die Urlaubshotels der eigenen Marke Allsun sollen nur noch Gäste mit einer Corona-Impfung beherbergen. Diese Regel solle voraussichtlich ab dem 31. Oktober gelten, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Der genaue Zeitpunkt hänge vom Verlauf der Impfungen ab. Alltours betreibt unter dem Namen Allsun 35 Hotels auf Mallorca, den Kanaren und in Griechenland.

Corona-Testpflicht für 35 Allsun-Hotels in Spanien und Griechenland

„Wir wollen allen Gästen höchstmögliche Sicherheit bieten, damit sie ihren Urlaub entspannt genießen können“, sagte Alltours-Inhaber Willi Verhuven laut einer Mitteilung des Unternehmens. Bei steigenden Impfquoten und sinkenden Inzidenzen in den Urlaubsgebieten stehe einem Urlaub nichts im Wege. Auch die Hotelmitarbeiter sollen schnellstmöglich gegen Corona geimpft werden.

Anzeige

Tui und Lufthansa wollen keine Impf-Pflicht

Anzeige

Der Reiseveranstalter ist damit das erste Unternehmen in Deutschland, dass nur noch Gäste mit einer Corona-Impfung beherbergen will. Zuvor hatte zwar bereits die australische Airline Qantas Airways angekündigt, diesen Schritt für bestimmte Flugstrecken gehen zu wollen, aber deutsche Reiseanbieter wie die Lufthansa und Tui hatten ein solches Vorgehen bereits abgelehnt.

“Die Einführung eines verbindlichen Impfnachweises für Fluggäste ist zum jetzigen Zeitpunkt durch Lufthansa nicht geplant”, teilte ein Sprecher mit. Auch Europas größter Reiseveranstalter Tui plant bislang keine Impfpflicht. “Die Rahmenbedingungen muss aber die Politik schaffen, am besten einheitlich in der EU. Das können wir als Reiseunternehmen dann umsetzen, aber es wird keine eigene Regelung geben, wonach wir nicht immune Kunden von Reisen ausschließen”, sagte Tui-Sprecher Aage Dünhaupt dem Redaktions­Netzwerk Deutschland.

Anzeige

Beherbergung nur für Geimpfte rechtlich in Deutschland möglich

Grundsätzlich dürfen Hotels und Veranstalter in Deutschland aber so handeln: “Das ist ihr gutes Recht”, sagte Reiserechtsanwalt Paul Degott dem Reisereporter. Und weiter: “Egal, ob Hotels, Reedereien und Reiseveranstalter – sie können alle von der Vertragsfreiheit Gebrauch machen und sagen: ‚Ich will meine Gäste schützen, daher dürfen nur Geimpfte buchen.’” Das gehe allerdings nur, solange noch nicht gebucht wurde. Besteht bereits eine Buchung, dann müsse der Anbieter seinen Vertrag auch erfüllen, so Degott.

RND/bv/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen