• Startseite
  • Reise
  • Urlaub im Winter 2021: Diese Reiseziele sind aktuell angesagt

Urlaub im Winter 2021: Diese Reiseziele sind aktuell angesagt

  • Viele Deutsche versuchen dem bevorstehenden Winter zu entfliehen, indem sie an sonnige Orte reisen.
  • Besonders beliebt sind in diesem Jahr die Malediven und die Kanaren.
  • Andere genießen die kalten Temperaturen und verbringen den Urlaub trotz hoher Inzidenzen in Österreich oder in der Schweiz.
Anzeige
Anzeige

Spätestens seit die Temperaturen in Deutschland häufig wieder einstellig sind, ist allen klar: die warmen Tage sind vorbei und der Winter steht vor der Tür. Während bei einigen mittlerweile schon Vorfreude auf Weihnachten aufkommt, können sich andere gar nicht schnell genug ins Flugzeug setzen, um der Kälte in Deutschland zu entfliehen.

Tui: „Shootingstar sind die Kapverdischen Inseln“

Wie Deutschlands größter Reiseveranstalter Tui auf Anfrage des RedaktionsNetzwerks Deutschland mitteilt, sind die Malediven aktuell das mit Abstand beliebteste Fernreiseziel. Auch die Dominikanische Republik, die Vereinigten Arabischen Emirate und Mexiko stünden bei deutschen Touristinnen und Touristen hoch im Kurs. Der diesjährige „Shootingstar“ seien die Kapverdischen Inseln, so Tui-Pressesprecherin Anja Braun.

Anzeige

Außerdem sehr beliebt: die Kanarischen Inseln. „Die Kanaren bleiben Spitzenreiter im Winter. Jeder zweite Gast bucht im Winter auf der Flugmittelstrecke eine der Inseln im Atlantik“, so die Pressesprecherin. Auch Ägypten gehöre aktuell mit zu den Top-Zielen.

Anzeige

Die FTI Group ergänzt, dass sie diesen Winter mit hohen Buchungszahlen für Kuba rechnet, da das Land seine Grenzen in dieser Woche wieder für den internationalen Tourismus geöffnet hat. Außerdem seien neben Inselzielen im Indischen Ozean wie den Malediven und Mauritius auch die Vereinigten Staaten wieder gefragt – „Florida ist ein gern gebuchtes Ziel unserer Gäste, nachdem auch die USA wieder bereisbar sind“, so FTI-Pressesprecher Matthias Stempfle.

Mehrere Reiseziele profitieren von Thailands langsamer Öffnung

Anzeige

Auch die DER Touristik bestätigt gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland, dass es deutsche Reisende derzeit besonders stark in Richtung Indischer Ozean und auf die Kanaren ziehe. Gleiches gelte für die Türkei. Diese Urlaubsziele könnten zurzeit eine deutlich stärkere Nachfrage verzeichnen als vor Ausbruch der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr.

Wie DER-Pressesprecherin Katharina Maut mitteilt, profitierten die sonnigen Reiseziele davon, dass Thailand seine Grenzen lange fest verschlossen und seinen Öffnungstermin immer wieder nach hinten verschoben hatte. Erst seit November können deutsche Reisende wieder ohne Quarantänepflicht in das Land reisen, das vor Ausbruch der Pandemie nach Angaben der DER Touristik das beliebteste Winterreiseziel war.

Nicht alle Reisenden zieht es in die Ferne

Doch längst nicht alle Reisenden zieht es weit weg. Auch Österreich, die Schweiz und Deutschland sind laut Tui und DER Touristik in diesem Winter beliebte Reiseziele. „Die Nachfrage für Wintersport und Skireisen ist gut. Über Weihnachten und Silvester wird es in manchen beliebten Häusern bereits eng“, so Tui-Sprecherin Braun.

Dabei ist die Corona-Lage in den Ländern zurzeit sehr angespannt. In Österreich knackt die Sieben-Tage-Inzidenz bald die 1000er-Marke, weswegen die Regierung nun die Reißleine zieht und ab Montag, 22. November, in den Lockdown geht. Er wird nach zehn Tagen evaluiert und soll spätestens mit 13. Dezember enden. Touristische Reisen nach Österreich sind während dieser Zeit nicht möglich. In der Schweiz liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 343,5 (Stand: 19. November), in Deutschland bei 340,6 (Stand: 19. November).

RND/jaf

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen