• Startseite
  • Reise
  • Tunesien-Urlaub: Keine Corona-Testpflicht mehr für geimpfte Reisende

Tunesien-Urlaub: Keine Corona-Testpflicht mehr für geimpfte Reisende

  • Tunesien ist ein beliebtes Fernreiseziel in Nordafrika.
  • Nun hat das Land ein weiteres Mal die Einreisebestimmungen geändert – zum Vorteil für geimpfte Urlauberinnen und Urlauber.
  • Sie können nun ohne Einschränkungen einreisen.
Anzeige
Anzeige

Tunis. Vollständig geimpfte Urlauber brauchen für die Einreise nach Tunesien keinen negativen PCR-Test mehr. Darauf macht das tunesische Fremdenverkehrsamt aufmerksam. Sie müssen aber online ein Einreiseformular ausfüllen und zweifach ausgedruckt mitführen. Die neue Regelung gilt ab dem 16. Oktober 2021.

Nicht-Geimpfte Individualreisende müssen in Quarantäne

Für nicht geimpfte Reisende ab zwölf Jahren gilt die Pflicht zur Vorlage eines negativen PCR-Tests. Individualreisende ohne Impfung müssen den Angaben zufolge nach der Ankunft sieben Tage in einem vom Gesundheitsamt ausgewiesenen Quarantäne-Hotel verbringen. Nicht geimpfte Pauschalurlauber, die ein entsprechendes Voucher haben und an einer betreuten Reise teilnehmen, sind von der Quarantäne befreit.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen