• Startseite
  • Reise
  • Thailand: Einreise aus 45 Ländern ohne Quarantäne möglich

Thailand öffnet: Reisende aus 45 Ländern dürfen ohne Quarantäne einreisen

  • Die Einreise für Flugreisende aus 45 Staaten und Hongkong wird vereinfacht.
  • Ab dem 1. November müssen geimpfte Touristen nur noch die erste Nacht in einem von der Regierung zugelassenen Hotel verbringen.
  • Die lange Pflichtquarantäne für geimpfte Reisende entfällt.
Anzeige
Anzeige

Bangkok. Thailand treibt mit der Aufhebung von Quarantäne-Bestimmungen für viele ausländische Touristen die Wiedereröffnung des Landes für den Tourismus voran. Ab dem 1. November gilt für Flugreisende aus 45 Staaten – darunter auch Deutschland – und Hongkong keine Pflichtquarantäne mehr, wie die Behörden am Freitag bekanntgaben. Zunächst hatte es geheißen, dass die Einreiseregeln nur für fünf Länder gelockert würden, nun kommt die Ausweitung. Besucher aus anderen Ländern dürfen ebenfalls einreisen, für sie gelten jedoch zusätzliche Einschränkungen.

Einreise-Lockerungen für vollständig Geimpfte

Nach den neuen Regeln müssen gegen das Coronavirus geimpfte Thailand-Reisende aus den betroffenen Gebieten vor dem Abflug und nach der Ankunft mit negativen PCR-Tests nachweisen, dass sie nicht infiziert sind. Die erste Nacht nach der Ankunft müssen die internationalen Besucher jedoch in einem von der Regierung dafür zugelassenen Hotel verbringen, um auf ihre Testergebnisse zu warten. Dies bezeichnet die Regierung allerdings nicht als Quarantäne.

Anzeige

Ministerpräsident Prayuth Chan-o-cha kündigte die Liste der Gebiete mit vereinfachten Quarantäne-Regeln bereits am Donnerstagabend auf seiner Facebook-Seite an. „Zu warten, bis alles bereit ist, könnte zu spät sein. Touristen könnten sich entscheiden, stattdessen andere Länder zu besuchen“, schrieb er.

Anzeige

Aufhebung lokaler Corona-Beschränkungen

Die Behörden gaben zudem die Aufhebung einiger lokaler Corona-Beschränkungen bekannt, unter anderem von nächtlichen Ausgangsbeschränkungen in einigen Gebieten – darunter die Hauptstadt Bangkok – in denen das Risiko einer Ansteckung zurückgegangen ist. Der Konsum von Alkohol an öffentlichen Orten wie Restaurants, Bars und in Nachtclubs bleibt vorerst verboten, doch hat die Regierung auch hier für den Dezember Erleichterungen angekündigt, um den Tourismus zu fördern.

Anzeige

Thailand hatte seine Grenzen im April 2020 für den Tourismus geschlossen. Im Jahr 2019 waren noch fast 40 Millionen ausländische Besucher ins Land gekommen, 2020 fiel die Zahl auf 6,7 Millionen. Der Anteil des Tourismus am Bruttoinlandsprodukt in Thailand vor der Pandemie wird auf 12 bis 20 Prozent geschätzt.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen