• Startseite
  • Reise
  • Teststationpanne an Berliner Flughafen: Mallorca-Rückkehrer bleiben ungetestet

Teststationpanne an Berliner Flughafen: Mallorca-Rückkehrer bleiben ungetestet

  • Über Hundert Mallorca-Passagiere sind nach der Landung am Berliner Flughafen Tegel ohne Corona-Test nach Hause gefahren.
  • Zuvor wurden Spanien und die Balearen als Risikogebiete eingestuft.
  • Doch die Easyjet-Passagiere konnten ihrer Testpflicht nicht nachkommen. Das Testzentrum war bereits geschlossen.
Anzeige
Anzeige

Zu einer Corona-Panne ist es am Freitagabend am Flughafen Berlin-Tegel gekommen: Rund 170 Passagiere eines Easyjet-Flugzeugs, die aus Mallorca zurückkamen, sind nach Hause gefahren, ohne einen Coronavirus-Test zu machen. Kurz zuvor hatte das Robert-Koch-Institut Spanien und die Balearen als Risikogebiet eingestuft – damit besteht für sie eine Testpflicht. Allerdings war das Testzentrum am Flughafen nicht mehr besetzt.

Rückkehr aus Mallorca: Testzentrum an Berliner Flughafen bereits geschlossen

Der Grund für die Panne liegt in der Uhrzeit. Der Flieger landete um 20.30 Uhr an dem Flughafen der Hauptstadt – 30 Minuten früher als eigentlich vorgesehen, berichtet die „Bild“. Eigentlich müsste das Testzentrum bis 21 Uhr für Rückkehrer aus Risikogebieten zur Verfügung stehen, doch als sich die Passagiere dort einfanden, war das medizinische Testpersonal nicht mehr da.

Die Mallorca-Urlauber konnten der Corona-Testpflicht dementsprechend nicht direkt nachkommen – sie fuhren nach Hause, ohne die Möglichkeit, sicherstellen zu können, ob sie das Coronavirus in sich tragen.

Anzeige

RND/bv

Korrektur: In einer früheren Version war von Hunderten Passagieren die Rede. Das wurde korrigiert.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen