• Startseite
  • Reise
  • Taiwan: Speeddating im Flugzeug – Airline bietet Speeddating-Rundflüge an

Airline aus Taiwan bietet Speeddating-Rundflüge an

  • Eine taiwanische Fluggesellschaft will ihren Passagieren dabei helfen, die große Liebe zu finden.
  • Eva Air bietet dafür jeweils 40 Plätze auf drei Speeddating-Flügen an, die ins Nirgendwo führen.
  • Potenzielle Passagiere müssen sich auf einen der begehrten Plätze bewerben.
Anzeige
Anzeige

Wer bisher ohne Erfolg nach der großen Liebe gesucht hat, hat womöglich nur am falschen Ort gesucht. Vielleicht wartet der oder die Eine 10.000 Kilometer über dem Boden. Das hat sich zumindest Eva Air, eine der größten Fluggesellschaften in Taiwan, gedacht und in der Corona-Krise zusammen mit dem Reiseunternehmen Mobius ein neues Programm gestartet: „Fly! Love is in the Air!”

„Wenn alleinstehende Frauen und Männer reisen, möchten sie vielleicht auch jemanden kennenlernen – wie in einem romantischen Film”, erklärt Chiang Tsung-Wei, Sprecher der Speeddating-Abteilung von Mobius gegenüber CNN. Am internationalen Flughafen Taoyuan in Taipeh, der Hauptstadt Taiwans, werden die Speeddating-Flüge starten und landen, dazwischen soll die Maschine drei Stunden über dem kleinen Inselstaat kreisen. Wieder am Flughafen angekommen, folgen zwei weitere Stunden Speeddating.

Taiwan: Dating im Flugzeug an Weihnachten und Silvester

Erstmals angeboten werden sollen die Reisen ins Nirgendwo an Heiligabend, Silvester und Neujahr. Die drei Flüge unterscheiden sich geringfügig: Das Weihnachtsdate beginnt mit einem Nachmittagstee auf festem Boden. Zum Silvesterdate gehört ein Abendessen bei Kerzenschein, bevor die Passagiere in die Maschine steigen und ins neue Jahr fliegen. Der Flug am Neujahrstag beinhaltet ein Frühstücksdate und startet dementsprechend früh am Morgen. Am Tag sollen die Flüge über die Ostküste führen, bei Nacht über die Westküste, schreibt die „New York Post”.

Anzeige

Die Sitzplätze werden den Passagieren per Zufall zugeteilt. An Bord haben sie die Möglichkeit, ihren Platz immer wieder zu wechseln, um sich auch mit anderen Singles auszutauschen. Und weil Liebe bekanntlich durch den Magen geht, kümmert sich der mit dem Michelin-Stern ausgezeichnete Koch Motokazu Nakamaru während des gesamten Fluges um die Verpflegung. Wegen Corona dürfen die Passagiere ihre Maske nur zum Essen und Trinken abnehmen.

So können sich Passagiere bewerben

Um bei einem der Speeddating-Flüge dabei zu sein, müssen sich potenzielle Passagiere zuvor auf der Seite des Reiseunternehmens bewerben. Die Anforderungen sind hoch: Die Männer müssen zwischen 28 und 38 Jahre alt sein, die Frauen zwischen 24 und 35. „Laut verschiedenen Umfragen, die wir durchgeführt haben, möchten die meisten männlichen Teilnehmer Frauen treffen, die jünger als sie sind, während weibliche Teilnehmer Männer bevorzugen, die älter als sie sind”, so Chiang Tsung-Wei. Außerdem müssen alle Bewerber einen Universitätsabschluss besitzen und taiwanische Staatsbürger sein. Wer angenommen wird, muss zusätzlich etwa 250 Euro für das Ticket bezahlen. Das Interesse ist groß, der erste Flug ist bereits ausgebucht.

Flüge ins Nirgendwo sind in der Corona-Pandemie zu einem echten Trend geworden. Meistens ging es bei diesen Flügen um Sightseeing, berühmte Sehenswürdigkeiten in Städten wie Hongkong, Sydney und Taipeh konnten bereits von oben erkundet werden.

RND/kg

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen