• Startseite
  • Reise
  • Qantas fliegt in die Antarktis: Australische Airline bietet Tagestrips ins "ewige Eis" an

Mit Shorts in die Antarktis: Airline Qantas bietet Australiern jetzt Tagestrips ins “ewige Eis” an

  • Australiens Außengrenzen sind wegen der Corona-Pandemie geschlossen.
  • Um dennoch zu fliegen, hat die Airline Qantas ein Schlupfloch gefunden.
  • Statt nach Bali bietet Qantas Tagestrips in die Antarktis an.
|
Anzeige
Anzeige

Sydney. Einige Airline-Chefs glauben, dass das Coronavirus den internationalen Reiseverkehr über Jahre beeinträchtigen wird. Die australische Fluglinie Qantas leidet besonders, nachdem Australien seine Außengrenzen aufgrund der Pandemie geschlossen hat. Dies bedeutet, dass derzeit keine internationalen Besucher nach Australien reisen und keine Australier ausreisen dürfen. Es sei denn, sie erhalten eine Ausnahmegenehmigung.

Für Qantas hätten diese Meldungen der Todesstoß sein können. Der Konkurrent Virgin beispielsweise meldete im April bereits Insolvenz an. Qantas reagierte dagegen schnell mit harschen, teils aber auch mit kreativen Maßnahmen. Qantas werde “kurzfristig” zu einer “kleineren Fluggesellschaft”, um die Pandemie zu überleben, sagte Qantas-Chef Alan Joyce Ende Juni, als er rund 6000 Entlassungen verkündete. Etwa 15.000 weitere Mitarbeiter hat der CEO bis auf Weiteres beurlaubt.

Qantas-Flüge zählen als Inlandsflüge in Australien

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Doch die Fluglinie hat sich auch kreative Ideen einfallen lassen, um die Lust am Reisen lebendig zu halten. So fliegt eine Boeing 787 Dreamliner Urlauber ab November von Australien in die Antarktis. Die Tagesausflüge ins Eis, die Covid-19-Maßnahmen implementieren werden, starten von Melbourne, Sydney, Brisbane, Adelaide und Perth. Landen werden die Maschinen dort aber nicht, deswegen zählen die Flüge als Inlandsflüge.

Reisende können den Kontinent aus Eis dafür ausgiebig aus der Luft betrachten. Die Flüge, die zwischen 1200 und 8000 Australische Dollar oder umgerechnet zwischen 725 und 4800 Euro kosten, dauern rund 12,5 Stunden. Die Vogelperspektive erlaubt ein Gefühl für die Weite und Menschenfeindlichkeit der Antarktis, wo riesige Eisberge und unendlich erscheinende Flächen aus Eis und Schnee die Ausflügler erwarten.

Tagesurlaub im Flugzeug: Mit Shorts in die Antarktis

Etwa drei Stunden südlich von Australien sehen Passagiere normalerweise das erste verstreute Eis, gefolgt von Dutzenden Eisbergen und Eisschollen. Nach der Überquerung des magnetischen Südpols, fängt dann die raue Gebirgstopografie des antarktischen Festlandes an. Mit an Bord des Fliegers sind Antarktisexperten, die die Passagiere über den Kontinent informieren. Etwa vier Stunden verbringen die Tagesurlauber effektiv über der Antarktis.

“Für einen Flug in die Antarktis werden kein Reisepass und kein Gepäck benötigt. Wenn Sie möchten, können Sie sogar in Shorts an Bord gehen”, sagte Bas Bosschieter von Antarctica Flights, dem Reisebüro, das die Flüge über die Antarktis zusammen mit Qantas organisiert, dem australischen Sender Channel 7.

Rekordflüge und Nachhaltigkeit: Qantas sorgt öfter für Schlagzeilen

Qantas hat auch in der Vergangenheit schon Schlagzeilen mit neuen Angeboten und Ideen gemacht: So flog die Airline 2019 als erste nonstop von New York nach Sydney. Für den 16.200-Kilometer-Rekordflug brauchte der Qantas-Flieger 19 Stunden und 16 Minuten. Auch Flüge von London nach Sydney waren in der Planung, bevor die Pandemie den internationalen Luftverkehr lahmlegte.

Gleichzeitig arbeitet Qantas am Thema Nachhaltigkeit. So flog die Airline Anfang 2018 zum ersten Mal einen Flug mit Biotreibstoff von Los Angeles nach Melbourne. Außerdem testete sie Inlandsflüge ohne Plastikmüll und hat stattdessen Container aus Zuckerrohr und Besteck mit Messern und Gabeln aus Getreidestärke, die vollständig kompostierbar sind, ins Programm genommen. Ziel ist es, bis Ende 2020 auf 100 Millionen Einwegkunststoffprodukte zu verzichten und bis Ende 2021 75 Prozent des Abfalls der Fluggesellschaft zu beseitigen.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen