• Startseite
  • Reise
  • Pompeji: Touristin gibt gestohlene Artefakte nach 15 Jahren zurück

„Sie sind verflucht“: Touristin gibt gestohlene Artefakte aus Pompeji nach 15 Jahren zurück

  • Mit Anfang 20 hat eine Touristin aus Kanada einige Relikte aus der archäologischen Stätte Pompeji gestohlen.
  • Nun schickte sie die illegalen Souvenirs an ein Reisebüro nahe der Ausgrabungsstätte zurück.
  • Der Grund: Die Gegenstände seien verflucht.
Anzeige
Anzeige

Eine Amphore, etwas Keramik und zwei Stücke eines Mosaiks – diese Relikte hat eine Frau aus Kanada in einem Paket an ein Reisebüro nahe der Ausgrabungsstätte Pompeji geschickt. Denn sie ist sich sicher: Die Gegenstände sind verflucht.

In einem Brief gesteht sie, die Artefakte im Jahr 2005 während eines Urlaubs in Italien aus Pompeji gestohlen zu haben. Seither sei sie vom Unglück verfolgt. Deshalb habe sie die illegalen Souvenirs nun zurückgeschickt.

Touristen führt negative Energie der Relikte auf Zerstörung von Pompeji zurück

„Sie sind verflucht, bitte nehmen Sie sie zurück“, heißt es in dem Schreiben der Frau, berichtet unter anderem die italienische Zeitung „Leggo“. Denn ihr Leben habe sich nach diesem Tag drastisch verschlechtert. Sie hätte immer wieder finanzielle Probleme gehabt und sei mit ihren 36 Jahren bereits zweimal an Brustkrebs erkrankt.

Anzeige

Ihr Unglück resultiere aus der negativen Energie, die in den geschichtsträchtigen Stücken durch die Zerstörung des Landes stecke. Damit bezieht sich die kanadische Touristin auf den Vulkanausbruch, der im Jahr 79 n. Chr. Pompeji zerstörte.

Eigentlich habe sie nur ein Stück Geschichte haben wollen, das sonst niemand hat – mit derartigen Konsequenzen habe sie jedoch nicht gerechnet. Sie habe ihre Lektion gelernt und hoffe nun auf Vergebung.

Anzeige

Laut „Leggo“ ist die 36-Jährige nicht die einzige Touristin, die sich an archäologischen oder musealen Stätten in Italien verging. Seit Jahren hätten Pompeji, das Kolosseum und die Uffizien mit respektlosen Touristen und Kleptomanen zu kämpfen.

RND/bv


“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen