Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Polizei warnt Urlaubende erneut vor Hausbootverleih-Betrug per Internet

Ein Hausboot an der Mecklenburgischen Seenplatte. (Archivbild)

Neubrandenburg. Die Polizei an der Mecklenburgischen Seenplatte warnt erneut vor Betrügern, die Bootstouristen mit einer Fake-Internetseite um ihr Geld bringen wollen. „Es handelt sich um die Seite „Top-Haus-boot24.de“, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag in Neubrandenburg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dort werde mit falschen Fotos und relativ günstigen Preisen um Bootsurlauber geworben. Experten arbeiteten daran, dass die Seite - wie im Frühjahr in einem ähnlichen Fall - ebenfalls abgeschaltet wird.

Ähnliche Fake-Seite bereits im Frühjahr online gewesen

Ein aufmerksamer Bürger habe die Polizei alarmiert, sagte die Sprecherin. Untersuchungen hätten ergeben, dass die Firma nicht im Handelsregister vertreten sei. Inzwischen lägen zwei Anzeigen vor. Die Ermittlungen zu den dazugehörigen Konten führten ins Ausland, so gebe es Konten in Großbritannien und Spanien. „Wir hoffen, dass sich alle, die mit dieser Seite zu tun hatten, bei uns melden“, sagte die Sprecherin. Zuvor hatte der Neubrandenburger „Nordkurier“ darüber berichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Frühjahr hatten Betrüger mit einer anderen Seite, die ähnlich aussah, Hausboot-Interessenten hereingelegt. Mehrere Betrogene hatte sich gemeldet, nachdem sie vor - allem an der Müritz - Hausboot fahren wollten: Betroffene fanden weder ihr Boot, noch einen Vermieter. Die Fake-Adresse war damals eine Ferienwohnung in Waren am Stadthafen. Dieser Fall ist noch nicht abgeschlossen.

RND/dpa

Mehr aus Reise

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.